Deutschlands größte Spendenplattform

Freifunk im Kreis Euskirchen

Ein Projekt von roots at eifel e.V.
in Euskirchen, Deutschland

Vielfach fehlt es in Deutschland an öffentlichen Hotspots zur kostenlosen Internet-Nutzung, Um diesem Missstand zu begegnen baut die Freifunk Community Euskirchen das Angebot an freien WLAN-Internetzugängen im Kreisgebiet stetig aus.

Kevin Schmitz
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Vielfach fehlt es in Deutschland an öffentlichen Hotspots zur kostenlosen Internet-Nutzung, so auch im Kreis Euskirchen. Um diesem Missstand zu begegnen, gründete sich im Jahr 2015 die Freifunk Community Euskirchen, die durch ihre Aktivtäten das Angebot an freien WLAN-Internetzugängen im Kreisgebiet stetig ausbaut. Bei Freifunk handelt es sich um keinen kommerziellen Betreiber eines öffentlichen Internet-Angebots, sondern um eine Community mit freiwillig und ehrenamtlich tätigen engagierten Menschen, die einen Mehrwert für die Gesellschaft schaffen wollen. So kann beispielsweise jede Person, die das Ziel unterstützen möchte, durch die Aufstellung und den Betrieb eines Routers mit Freifunk-Firmware Teil des Netzwerkes werden und es damit erweitern. Durch die verschlüsselte Datenübertragung zu den lokalen Freifunk-Servern über einen sogenannten VPN-Tunnel, wird der Datenverkehr nicht im „Namen“ der Betreiber von Routern ins Internet geleitet, sondern durch unsere Infrastruktur. Damit werden rechtliche Schwierigkeiten, die im Falle eines Missbrauchs auf einen Internet-Anschlussinhaber oder den Anbieter eines offenen WLANs zukommen können, unwahrscheinlich.

Im Kreis Euskirchen sind derzeit rund 1.500 Nutzer und Nutzerinnen aktiv, die einen Datenverkehr von monatlich etwa 39 TB (Terabyte) im Download und 5 TB im Upload generieren. Die hinter den Freifunk-Knoten stehende Server-Infrastruktur der Community Euskirchen wird durch den gemeinnützigen Verein „roots at eifel e. V.“ geschaffen und getragen. Darüber hinaus befasst sich der Verein mit der Erforschung, Anwendung und Verbreitung freier Netzwerktechnologien sowie die Verbreitung und Vermittlung von Wissen über Funk- und Netzwerktechnologien. In diesem Zusammenhang konnten wir in der Vergangenheit interessierten Schulen mehrere Klassensätze des Einplatinen-Computers Calliope zur Verfügung stellen und damit die Erlangung von Medienkompetenzen im Rahmen des Informatikunterrichtes fördern. Für unsere gemeinnützigen Aktivitäten entstehen regelmäßig nicht unerhebliche Kosten (Wartung, Betrieb, Verwaltung, Erweiterung, Ersatzbeschaffung, Datentransfer etc.), für die der Verein eine finanzielle Unterstützung benötigt.