Deutschlands größte Spendenplattform

Der Schweigekilometer - eine 1.000 Meter lange Gedenkstätte

Ein Projekt von Rennleitung#110 e.V.
in Baden-Baden, Deutschland

Der Schweigekilometer – eine 1000 Meter lange Gedenkstätte: Die Verkehrsteilnehmer drosseln freiwillig ihre Geschwindigkeit, um jenen Fahrern zu gedenken, die auf der Schwarzwaldhochstraße ihr Leben ließen.

Rick Lowag
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Schwarzwaldhochstraße gilt als gefährlichste Motorradstrecke des Landes und aktuelle Verkehrssicherheitsmaßnahmen erzielen nicht die erdachte Wirkung. Vor allem im Bereich des Helbingfelsens kam es in den letzten Jahren leider vermehrt zu schwerwiegenden Unfällen – nicht selten mit tödlichem Ausgang.
Wie können wir ganz ohne den Einsatz von Fahrverboten, Rüttelstreifen, Blitzern oder „aufrüttelnden“ Plakaten für die Gefahren der Strecke sensibilisieren und langfristig die Zahl an Unfallopfern senken?

Der Ansatz:
Wir gedenken all denen, die die Fahrt auf der Schwarzwaldhochstraße mit ihrem Leben bezahlt haben – nicht mit einer Schweigeminute, sondern mit einem Schweigekilometer.

Auf der 1.000 Meter langen Gedenkstätte drosseln die Verkehrsteilnehmer freiwillig ihre Geschwindigkeit, mindern damit das Risiko eines folgenschweren Verkehrsunfalls und gedenken zugleich jenen Fahrerinnen und Fahrern, die auf der Strecke ihr Leben lassen mussten.
Im Herzen des Schweigekilometers – der ehemaligen Applauskurve am Parkplatz Helbingfelsen – befindet sich ein Mahnmal für tödlich verunglückte Fahrer*innen. Damit soll Angehörigen ein Ort der Begegnung geboten werden, um zu trauern und Menschen zu treffen, die denselben Verlust durchleben mussten.

Der Schweigekilometer soll ein Zeichen dafür sein, dass es nicht immer Verbote und Restriktionen sind, die die Welt zu einem besseren Ort machen können.

Wichtiger Hinweis zur Nutzung der Spendengelder:
Der Schweigekilometer befindet sich aktuell noch in der frühen Planungsphase und es besteht noch keine offizielle Genehmigung der Behörden. Sollte die Umsetzung des Schweigekilometers aufgrund von politischen Schwierigkeiten scheitern, kommen die Spendengelder dennoch der Unfallprävention zu Gute: Rennleitung#110 ist ein privates Präventionsprojekt sportlich-motorradfahrender Polizisten und ihrer Freunde & Helfer. Die "Rennkommissare" widmen sich der Unfallverhütung beim Motorradfahren und der Verständigung zwischen Bikern und Behörden. Am Fahrsicherheitszentrum Driving Center Baden soll zu Saisonbeginn eine möglichst kostengünstige Alternative zur Schwarzwaldhochstraße angeboten werden.

Wir freuen uns über jede Spende!
And as always: Ride safe.🖤