Deutschlands größte Spendenplattform

Lebensmittelgutscheine für Geflüchtete

Ein Projekt von Human Aid Collective e. V.
in Athen, Griechenland

Angesichts von in im Jahr 2022 geschätzt 40.000 obdachlos gewordenen Geflüchteten ohne Grundversorgung im Großraum Athen geht es mitten in Europa um die Verhinderung von Hungertoten, darunter sind besonders viele Familien mit Kindern.

Oliver Nießlein
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 
Etwa 40.000 geflüchtete und asylsuchende Menschen leben im Großraum Athens. Viele Menschen, darunter sehr viele Familien mit Kindern und Babys, landen auf der Straße. Nach dem Beschluss der griechischen Regierung werden geflüchtete Menschen mit einer Anerkennung oft nur noch 30 Tage und geflüchtete Menschen ohne Anerkennung sechs Monate versorgt. Sie haben darüber hinaus keinen Anspruch auf Unterkunft, Lebensmittel und medizinische Versorgung. Hinzu kommt, dass seit Oktober – angeblich wegen technischen Problemen – selbst Anspruchsberechtigte keinerlei Leistung erhalten haben. Bedingungen, die in Deutschland unvorstellbar sind!

Das Collective hat mit seinem Voucherprojekt Anfang Dezember – damit einen Monat vorfristig – mit seiner Gutscheinverteilung in Griechenland begonnen. Bis vorerst 30.04.2022 können monatlich im Wert von etwa 5.000,00 Euro Gutscheine verteilt werden. Ein Tropfen auf den heißen Stein. Dennoch: u.U. die Verhinderung des Hungertodes für den Einzelnen!

Um möglichst viele Menschen unterstützen zu können, wurde sich für 20,00 € bis maximal 50,00 € bei fünf Personen pro Familie und Monat (!!!) entschieden. VERGLEICH: Die Lebenshaltungskosten sind in Athen ähnlich denen in Deutschland – der Regelsatz für alleinstehende Erwachsene liegt in Deutschland FÜR EINE PERSON bei 449,00 Euro im Monat – ZUZÜGLICH der Übernahme der Kosten für medizinische Versorgung, der Übernahme der Kosten der Unterkunft (Miete, Mietnebenkosten) u.v.m.

Die Verteilung der Lebensmittelgutscheine erfolgt aufgrund der knappen Mittel nur an einen kleinen Teil der betroffenen Menschen. Mehrheitlich erhalten die Betroffenen keine Leistung von uns. Wir sind auf Eure Spenden dringend angewiesen!

Vor Ort werden wir vertreten durch unseren Helfer Ahmad. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts. Mitglieder des Vereins waren zuletzt im Dezember 2020 vor Ort in Athen, haben sich von der Situation überzeugt und begonnen Gutscheine zu verteilen.