Deutschlands größte Spendenplattform

Schulwiederaufbau Urraco Pueblo

Ein Projekt von Deutsch-Honduranische Gesellschaft e.V.
in Urraco, Honduras

Nach den verheerenden Hurrikanen 2019 renovieren wir die Schulen und Kindergärten im besonders stark betroffenen Gebiet Urraco Pueblo. Hilf uns, den Kindern dort zu helfen!

M. Poschmann
Nachricht schreiben

Über das Projekt

In Honduras stoßen gerade zwei Katastrophen aufeinander: die Covid-19-Pandemie und die Hurrikane Eta und Iota. Sie treffen die Ärmsten der Armen am meisten.

Durch die Hurrikane Eta und Iota im November 2019 hat sich die angespannte Lage in Honduras weiter verschärft. Millionen Menschen in Zentralamerika haben ihr Zuhause verloren. Die ohnehin schon strapazierte Infrastruktur im Land ist noch weiter angegriffen worden und es gibt kaum öffentliche Stellen, die sich diesem Problem annehmen.
Die Region Urraco Pueblo in Yoro ist besonders stark von den Hurrikanen getroffen worden. In den meisten Gebäuden reichte das Wasser bis kurz unter die Decke. Gerade sind wir noch im Wiederaufbau der dortigen 12 Schulen und Kindergärten, denn im Januar sollen die Kinder nach fast zwei Jahren endlich wieder zurück in die Schule gehen können. Hierbei müssen nicht nur die Gebäude zum Teil grundsaniert werden, da sie durch Erdverschiebungen teilweise wortwörtlich auseinanderfallen, fast überall fehlt alles an Grundausstattung für die Lehre - von Stühlen, Tischen und Tafeln bis hin zu Schulbüchern.

Nicht nur in Deutschland stellt die Pandemie alles auf den Kopf. In Honduras hat sie noch weit verheerendere Konsequenzen. Viele Menschen haben ihre Jobs verloren und damit die Grundlage, um ihre Familien zu ernähren. Somit fällt es ihnen schwer, auch kleine Investitionen aufzubringen (wie zum Beispiel der Kauf eines Schulheftes für ihre Kinder), denn es fehlt an allen Enden.

Die Deutsch-Honduranische Gesellschaft ist ein gemeinnütziger Verein nach deutschem Recht. Der Verein wurde mit dem Ziel gegründet, die sozialen und wirtschaftlichen Grundlagen in Honduras zu verbessern.

Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und alle Spenden gehen 1 zu 1 in unsere Projekte! 
 
Mehr Informationen unter: www.hondurasdhg.de