Deutschlands größte Spendenplattform

Finanziert Lohner Weihnachtssingen in einem anderen Gewand Vol. 2

Ein Projekt von TuS Blau Weiß Lohne
in Lohne, Deutschland

Auch in diesem Jahr wird das Weihnachtssingen online stattfinden müssen. Deshalb kommt Lohnes größter Weihnachtschor auch in diesem Jahr zu euch nach Hause! Die Spenden gehen wie in jedem Jahr an die Aktion "Sportler gegen Hunger".

Leon Schumacher
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Alle Jahre wieder nur leider auch in diesem Jahr ein wenig anders! 🎄 🎶

Lange haben wir gehofft, euch das gewohnte Weihnachtssingen in diesem Jahr wieder in der Innenstadt präsentieren zu können. In den letzten Tagen haben wir ein hybrides Format ausgearbeitet, um euch auch in diesem Jahr bestens auf die Feiertage einzustimmen und nebenbei noch ordentlich Spenden für die SGH-Aktion „Sportler gegen Hunger“ zu sammeln.

In diesem Jahr habt ihr gleich zwei Möglichkeiten Lohnes schönsten Weihnachtschor zu hören.

Am 23.12 ab 18:00 Uhr findet auf dem Parkplatz beim Alten Rathaus das Drive-In-Weihnachtssingen statt. Hier bieten wir gleich mehrere Stationen.

Bei unserem Thekenteam könnt ihr ein Care-Pakete für den Abend erwerben oder bei Posses-Spenden-Drive-In bequem aus dem Auto spenden. 💰

Zudem erwarten euch die musikalischen Highlights des Singens aus dem letzten Jahr.

Das ganze Event wird zudem moderiert und wie im letzten Jahr unter www.weihnachtssingen-lohne.de gestreamt. So könnt ihr das Lohner Weihnachtssingen auch 2021 ganz bequem von der Couch aus verfolgen und nach dem Drive-In auch danach noch dabei sein. 📺

Im Anschluss haben die Stadtstreicher ein tolles DJ Programm auf die Beine gestellt. DJ Bolle, Philipp Bock und Niklas Cue sorgen für den richtigen Sound! 🎧

Spenden für die OV-Aktion „Sportler gegen Hunger“ sind während des Events ganz einfach online möglich.

Vielen Dank schon jetzt an unsere Unterstützer: Roadsound Veranstaltungstechnik und die Stadtreicher Lohne!


Über die Aktion "Sportler gegen Hunger":

Sportler gegen Hunger“, eine Aktion der Oldenburgischen Volkszeitung und des Kreissportbundes Vechta, engagiert sich seit dreieinhalb Jahrzehnten im Kampf gegen die Hungersnot in Afrika. Durch die Vielzahl der Sportveranstaltungen sind bislang über 4,3 Millionen Euro eingespielt worden. Aktuell baut „Sportler gegen Hunger“ – kurz SgH – eine zweite Schule in Äthiopien. Bildung ist der Schlüssel für die Entwicklung zu einer besseren Zukunft.

Angestoßen wurde diese Initiative im Dezember 1984, als kurz vor Weihnachten die Bilder von der verheerenden Hungerkatastrophe in Äthiopien auf allen TV-Sendern zu sehen waren. Die OV-Sportredaktion entschloss sich, den Ereignissen nicht länger tatenlos zuzusehen, gewann mit dem Kreissportbund (KSB) Vechta die örtliche Sportorganisation für ihre Idee und mobilisierte fortan die Sportler ihres relativ kleinen Verbreitungsgebietes, in dem für sie fremden Metier der karitativen Hungerhilfe Initiativen zu ergreifen.


Dieses Projekt wird auch unterstützt über