Deutschlands größte Spendenplattform

Arlan B.: transplantation in München

Ein Projekt von Diakonie Guttat
in München, Deutschland

Arlan B., 12 Jahre alt, Karaganda, Kazakhstan. Diagnose: primäre Immunschwäche - Wiskott-Aldrich Syndrom. Bedürfnisse: Transplantation in Deutschland.

Yuli Nazarov
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 
Arlan B., 12 Jahre alt, Karaganda, Kazakhstan. Diagnose: primäre Immunschwäche - Wiskott-Aldrich Syndrom

Das Wiskott-Aldrich Syndrom ist eine seltene und schwere Genkrankheit, die von Blutungen und vielzähligen Infektionen begleitet wird, welche sich aus dem stark geschwächten Immunsystem entwickeln.Gegenwärtig ist die einzige effektive Therapie eine Transplantation der Stammzellen des Hirnmarks. Ohne die Transplantation erreicht die Mehrheit der Kinder nicht einmal das Pubertätsalter.

Die Krankheit von Arlan hat sich bereits im Säuglingsalter herausgestellt. Er hat mehrfach Lungenentzündungen, einen Schlaganfall und Meningitis durchmachen müssen, war einige Male auf der Intensivstation. Die korrekte Diagnose wurde erst 10 Jahre später von russischen Ärzten gestellt und bestätigt...

Im Moment bleiben für Arlan gute Heilungschancen, über 90%. In Kazakhstan werden solche Transplantationen nicht gemacht. Arlan kann Hilfe in Deutschland, im Uniklinikum München, erhalten. Sein Leben hat einen Preis von 299.600 EUR, inklusive Rehakosten nach der OP. Man muss wohl kaum dazusagen, dass seine Familie diese Summe nicht aufbringen kann. Aktuell wurden mit Hilfe des Deutschen Fonds, eines Unternehmens in Karaganda und privaten Spenden etwas mehr als die Hälfte dieser Summe gesammelt, es fehlen noch 130.511 EUR.

Die Eltern des Kindes schreiben: „Um des Kindes willens sind wir gezwungen euch um Hilfe zu bitten – bitte helfen Sie uns. Wie alle Eltern haben wir nur einen Wunsch – wir möchten unser Kind gesund sehen. Bitte retten Sie das Leben des Kindes!“
Helfen Sie mit.