Deutschlands größte Spendenplattform

Wir haben 802,00 € Spendengelder erhalten

Birte Flemme
Birte Flemme schrieb am 02.03.2022

Die Spende wird für eine Wildtierbehausung namens SchifferTree verwendet.
Diese Baumhöhlensimulation wird von der Caritas in Poching liebevoll gefertigt und in Absprache mit der Hansestadt Stade in einen Baum am Schiffertor aufgehängt. Das Habitat steht dann wildlebenden Honigbienen, aber auch anderen Wildtieren wie Fledermäusen, Vögeln, Hummeln etc. offen. Wir danken allen Spender*innen für die Unterstützung und Ermöglichung neuen Lebensraum zu schaffen. Damit geben wir Honigbienen ihre natürliche Evolution zurück.
Alle wissenschaftlichen Untersuchungen hinsichtlich der Überlebensfähigkeit der Honigbienen – bei denen die Bienen gänzlich sich selbst überlassen blieben – offenbarten, dass sie sich innerhalb von wenigen Jahren an die jeweiligen örtlichen Situationen, sowie die Varroamilben anpassen und überleben können. Nur die Natur – mit der Gesamtheit ihrer selektiven Prozesse – ist dazu imstande, vom Menschen unabhängiges, überlebensfähiges Erbgut zu erschaffen und somit den Fortbestand der Spezies zu sichern.
Diese wilden Bienenvölker werden gemonitored, um ihr Überleben zu beobachten und zu dokumentieren.
Die "Beekeeping-rEvolution" ist ein Bürgerwissenschaftsprojekt (Citizen Scientist Projekt) unseres Vereins. Alle BürgerInnen, die den Standort eines wild lebenden Bienenvolks kennen, sind dazu aufgerufen, diesen bei uns zu melden und somit aktiv an Forschung, Natur- und Artenschutz mitzuwirken.