CARE-Pakete für syrische Flüchtlinge

Ein Hilfsprojekt von „CARE Deutschland-Luxemburg e.V.“ (S. Nicolai) in Amman, Jordanien

Jetzt spenden
Deine Spende ist steuerlich absetzbar

S. Nicolai (verantwortlich)

S. Nicolai
Im sechsten Jahr des Bürgerkriegs nimmt das Leid in Syrien kein Ende: 4,8 Millionen Flüchtlinge. 6,5 Millionen Menschen vertrieben im eigenen Land. Und die Kampfhandlungen verschärfen sich: In den letzten Wochen haben sich die Nachrichten aus Aleppo überschlagen. "Ab jetzt wissen wir nicht mehr, wie wir überleben sollen", berichteten uns syrische Helfer am 13. Dezember. Zwei Tage später, am 15. Dezember, wurde eine Waffenruhe angekündigt und sichere Evakuierungen für Zivilisten, aber beide Zusicherungen scheinen brüchig. CARE-Partnerorganisationen versorgen geflohene Familien am Stadtrand von Aleppo. Helfer riskieren ihr eigenes Leben, um Leid zu lindern.

In Syrien und den Nachbarländern konnte CARE seit Beginn des Konfliktes über 1,7 Millionen Menschen helfen – mit Nahrungsmitteln, sauberem Trinkwasser, mit Hygiene-CARE-Paketen, mit Winter-CARE-Paketen sowie medizinischer Unterstützung. CARE sichert das Überleben von syrischen Familien auf der Flucht in Syrien selbst, in Jordanien, im Libanon, in Ägypten, der Türkei, im Irak, auf den Fluchtrouten durch den Balkan und jetzt auch in Deutschland. Dabei arbeitet CARE eng mit lokalen Partnerorganisationen zusammen.

CARE sichert das Überleben von syrischen Familien auf der Flucht innerhalb Syriens, in Jordanien, im Libanon, in Ägypten, der Türkei, im Irak, an den Grenzen Europas sowie jetzt auch in Deutschland. Bitte helfen Sie uns dringend, das große humanitäre Leid zu lindern! 

Weiter informieren:

Dieses Projekt findest Du auch hier:

  • Client banner 620x140
  • Client banner 620x140
  • Client banner 620x140

Ort: Amman, Jordanien

Fragen & Antworten werden geladen …
  • CARE arbeitet mit syrischen Partnerorganisationen zusammen. Sie helfen bei der Evakuierung der Menschen aus Aleppo und versorgen sie mit Lebensmitteln, Trinkwasser und wärmender Kleidung. (Foto: Shafak/CARE)

    Hochgeladen am 10.02.2017

  • CARE arbeitet mit syrischen Partnerorganisationen zusammen. Sie helfen bei der Evakuierung der Menschen aus Aleppo und versorgen sie mit Lebensmitteln, Trinkwasser und wärmender Kleidung. (Foto: Shafak/CARE)

    Hochgeladen am 10.02.2017

  • Der Kampf um die syrische Stadt Aleppo hat ein Ende gefunden. Allerdings ist sie komplett zerstört. Es gibt kein Essen und Trinken. CARE-Partnerorganisationen helfen den Einwohner beim Kampf ums Überleben (Foto: Ahmad Makiya/CARE)

    Hochgeladen am 10.02.2017

  • Der Kampf um die syrische Stadt Aleppo hat ein Ende gefunden. Allerdings ist sie komplett zerstört. Es gibt kein Essen und Trinken. CARE-Partnerorganisationen helfen den Einwohner beim Kampf ums Überleben (Foto: Ahmad Makiya/CARE-Shafak)

    Hochgeladen am 10.02.2017

  • CARE-Partner verteilen Hygiene- und Essenspakete an über 9.000 Syrer, die nun außerhalb von Aleppo leben müssen. (Foto: CARE/Syria Relief)

    Hochgeladen am 10.02.2017

  • CARE arbeitet mit syrischen Partnerorganisationen zusammen. Sie helfen bei der Evakuierung der Menschen aus Aleppo und versorgen sie mit Lebensmitteln, Trinkwasser und wärmender Kleidung. (Foto: Shafak/CARE)

    Hochgeladen am 10.02.2017

  • CARE-Partner verteilen Hygiene- und Essenspakete an über 9.000 Syrer, die nun außerhalb von Aleppo leben müssen. (Foto: CARE/Syria Relief)

    Hochgeladen am 10.02.2017

  • Der Kampf um die syrische Stadt Aleppo hat ein Ende gefunden. Allerdings ist sie komplett zerstört. Es gibt kein Essen und Trinken. CARE-Partnerorganisationen helfen den Einwohner beim Kampf ums Überleben (Foto: Ahmad Makiya/CARE)

    Hochgeladen am 10.02.2017

  • Hochgeladen am 10.10.2016

  • Hochgeladen am 10.10.2016

  • Hochgeladen am 17.03.2016

  • Hochgeladen am 17.03.2016

  • Hochgeladen am 14.03.2016

  • Hochgeladen am 14.03.2016

  • Hochgeladen am 22.10.2015

  • Hochgeladen am 11.02.2015

  • Hochgeladen am 23.05.2014

  • Hochgeladen am 23.05.2014

  • Hochgeladen am 02.04.2014

  • Hochgeladen am 13.02.2014

  • Hochgeladen am 13.02.2014

  • Hochgeladen am 20.12.2013

  • Hochgeladen am 18.10.2013

  • Hochgeladen am 16.10.2013

  • Hochgeladen am 11.10.2013

  • Hochgeladen am 08.10.2013

  • Hochgeladen am 08.10.2013

  • Hochgeladen am 17.09.2013

  • Hochgeladen am 03.09.2013

  • Hochgeladen am 29.08.2013

  • Hochgeladen am 10.07.2013

  • In Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen verteilt CARE dringend benötigte Hilfsgüter wie Nahrungsmittel und Decken. (Foto: CARE/Chevy Morris)

    Hochgeladen am 12.02.2013

  • In Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen verteilt CARE dringend benötigte Hilfsgüter wie Nahrungsmittel und Decken. (Foto: CARE/Chevy Morris)

    Hochgeladen am 12.02.2013

  • In Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen verteilt CARE dringend benötigte Hilfsgüter wie Nahrungsmittel und Decken. (Foto: CARE/Chevy Morris)

    Hochgeladen am 12.02.2013

  • In Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen verteilt CARE dringend benötigte Hilfsgüter wie Nahrungsmittel und Decken. (Foto: CARE/Chevy Morris)

    Hochgeladen am 12.02.2013

  • In Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen verteilt CARE dringend benötigte Hilfsgüter wie Nahrungsmittel und Decken. (Foto: CARE/Chevy Morris)

    Hochgeladen am 12.02.2013

  • In Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen verteilt CARE dringend benötigte Hilfsgüter wie Nahrungsmittel und Decken. (Foto: CARE/Chevy Morris)

    Hochgeladen am 12.02.2013

  • In Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen verteilt CARE dringend benötigte Hilfsgüter wie Nahrungsmittel und Decken. (Foto: CARE/Chevy Morris)

    Hochgeladen am 12.02.2013

  • In Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen verteilt CARE dringend benötigte Hilfsgüter wie Nahrungsmittel und Decken. (Foto: CARE/Chevy Morris)

    Hochgeladen am 12.02.2013

  • CARE Jordan distributed heaters to Syrian refugees. CARE Jordan has already distributed emergency assistance to more than 20,000 people in 4,000 families, focusing on female-headed households, which are often the most vulnerable

    Hochgeladen am 22.01.2013

  • CARE Jordan distributed heaters to Syrian refugees. CARE Jordan has already distributed emergency assistance to more than 20,000 people in 4,000 families, focusing on female-headed households, which are often the most vulnerable

    Hochgeladen am 22.01.2013

  • CARE Jordan distributed heaters to Syrian refugees. CARE Jordan has already distributed emergency assistance to more than 20,000 people in 4,000 families, focusing on female-headed households, which are often the most vulnerable CARE

    Hochgeladen am 22.01.2013

  • CARE Jordan distributed heaters to Syrian refugees. CARE Jordan has already distributed emergency assistance to more than 20,000 people in 4,000 families, focusing on female-headed households, which are often the most vulnerable

    Hochgeladen am 22.01.2013

  • Flüchtlimgscamp in Jordanien, Za'tari (Foto: CARE/Schwarz)

    Hochgeladen am 11.09.2012

  • Quelle: Flüchtlimgscamp in Jordanien, Za'tari (Foto: CARE/Schwarz)

    Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 11.09.2012

  • Hochgeladen am 10.09.2012

  • Hochgeladen am 10.09.2012

  • Hochgeladen am 10.09.2012

  • Hochgeladen am 10.09.2012

  • Hochgeladen am 10.09.2012

  • Kinder spielen zwischen den Zelten des Flüchtlingscamps in Jordanien, Za'tari (Foto: CARE/Schwarz)

    Hochgeladen am 06.09.2012

  • Ein Mädchen schaut aus einem Zelt im Flüchtlimgscamp in Jordanien, Za'tari (Foto: CARE/Schwarz)

    Hochgeladen am 06.09.2012

  • CARE-Helfer Thomas Schwarz in Jordanien

    Hochgeladen am 07.08.2012

  • Diese Familie floh vor einer Woche aus Syrien. Wie andere, haben sie Angst, ihre Gesichter zu zeigen - sie dürfen in ihrer Heimat nicht erkannt werden, wenn sie einmal zurückkehren. (Foto: CARE/T. Schwarz)

    Hochgeladen am 02.08.2012

  • Alles, was sie besitzen: Die Flüchtlinge trocknen ihre Kleidung nach der Wäsche - viel mehr konnten sie nicht mitnehmen auf der Flucht (Foto: CARE/ T. Schwarz)

    Hochgeladen am 02.08.2012

  • Flüchtlinge in einem Camp im Norden Jordaniens (Foto: CARE/T. Schwarz)

    Hochgeladen am 02.08.2012

  • "Hinter Gittern": Ein Flüchtling, in der Fremde, bis auf Weiteres im Flüchtlingslager zu Hause... (Foto: CARE/ T. Schwarz)

    Hochgeladen am 02.08.2012

  • Flüchtlinge in einem Flüchtlingscamp im Norden Jordaniens (Foto: CARE/T. Schwarz)

    Hochgeladen am 02.08.2012

  • Syrien am Horizont (Foto: CARE/T. Schwarz)

    Hochgeladen am 02.08.2012

  • Diese fünf Geschwisterkinder fliehen mit ihrer Mutter - ihr Vater hat es nicht geschafft. CARE hilft ihnen und anderen Flüchtlingen in Mafraq im Osten Jordaniens. (Foto: CARE/ T. Schwarz)

    Hochgeladen am 01.08.2012

  • CARE hilft den Flüchtlingen aus Syrien. (Foto: CARE/T. Schwarz)

    Hochgeladen am 01.08.2012

  • Dieses Kind hat bereits Schreckliches erlebt: Vor wenigen Wochen starb der Vater in Syrien, nun ist es mit seinen vier Geschwistern in Jordanien. (Foto: CARE/T. Schwarz)

    Hochgeladen am 01.08.2012