Deutschlands größte Spendenplattform

Bau einer Parkour-Anlage im Bürgerpark von Eppingen-Mühlbach

Ein Projekt von Parkour Eppingen eV
in Eppingen, Deutschland

Um die Parkour-Trainingsmöglichkeiten insbesondere für Kinder und Jugendliche vor Ort und in der gesamten Region zu erweitern, soll im Jahr 2022 im öffentlichen Raum eine für alle Menschen zugängliche Parkour-Anlage gebaut werden.

Sabine Haider
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Parkour, die „Kunst der effizienten Fortbewegung“ ist eine Mischung aus Turnen und Leichtathletik und wurde von Georges Hébert als „Méthode naturelle“ Anfang des 20. Jahrhunderts entworfen und von Raymond Belle, seinem Sohn David Belle u.a. in den späten 1980er Jahren weiterentwickelt.
Parkour Eppingen e.V. wurde im Jahr 2016 gegründet und bietet Kindern und Jugendlichen eine in der Region einmalige Möglichkeit bei lizenzierten Trainern Parkour zu erlernen und anzuwenden. Über 80% der rd. 55 Mitglieder sind Kinder & Jugendliche unter 18 Jahren.
Der Schutz und die Förderung der Kinder und Jugendlichen steht beim Parkour an oberster Stelle. Dies ist auch aus dem Ehrenkodex der Traceure, wie sich die Parkour-Treibenden nennen, erkennbar.
Um die Möglichkeiten vor Ort zu erweitern, soll im Jahr 2022 im öffentlichen Raum eine für alle Menschen zugängliche Parkour-Anlage gebaut werden.  
Diese Anlage kann dann auch für Callesthenics und andere Sportarten genutzt werden. 
Der Bau der Parkour-Anlage wird zu 60% aus LEADER-Fördermitteln und zu 10% aus städtischen Mitteln unterstützt. Die verbleibenden 30% müssen aus Vereinsmitteln finanziert werden.