Deutschlands größte Spendenplattform
9

Miete für den Zukunftssalon TATÜTATA

Ein Projekt von Bluepingu e.V.
in Fürth, Deutschland

Der Gemeinschafts- und Begegnungsort für Nachhaltigkeits-Engagierte dient seit bald zwei Jahren der Entwicklung nachhaltiger Projekte und der soziokulturellen Belebung der Fürther Innenstadt. Zur Weiterfinanzierung suchen wir Unterstützer*innen.

Simon Rebitzer
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Zur Geschichte des Ortes: Vor gut 3 Jahren kamen die aktiven Fürther*innen aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Gesellschaft und Kultur zusammen und trafen sich zur ersten Ausgabe des Festivals „Fürth im Übermorgen“. Am selben Strang zu ziehen, gemeinsam Ideen zu entwickeln und Visionen zu spinnen erzeugte bei uns Beteiligten ein ganz besonderes Gefühl und brachte uns einander näher.
Es entstanden neue Gelegenheiten, Projekte und Engagierte erkannten die Chance, durch gemeinsam gesteckte Ziele Wirkung und Sichtbarkeit für Zukunftsmodelle zu erzeugen. Dazu brauchte es auch einen Ort, an dem alle Hand anlegen und aktiv werden für eine Vision der guten Zukunft für Alle. 
 
Diesen Raum fanden wir im Frühjahr 2020 in der Hirschenstraße, im Zentrum von Fürth. Das TATÜTATA ist zwar recht klein, aber oho! Die 36 m² nutzen wir seitdem für eine Menge Projekte, z.B. als Planungsbüro für die Initiative Fürth.Ort, die in der alten Feuerwache ein Zukunftszentrum plant. Zudem dient die Ladenfläche als Verteiler für gerettete Lebensmittel – zugreifen und sich an den vielfältigen Waren bedienen dürfen natürlich alle. Außerdem treffen sich Ernte-Teiler*innen der solidarischen Landwirtschaft „Stadt-Land-Beides“ im Depot für die wöchentlichen Lieferungen. Als es die Pandemie zuließ fanden „Do it yourself“-Workshops, Energie- und Solarberatung sowie die Gemeinwohlökonomie (GWÖ) Sprechstunde statt. 
In den großen Schaufenstern informieren wir zu kommunalen Entwicklungsfeldern wie Konsum, Mobilität oder Demokratie und im Rahmen unseres Schaufenster-Adventskalenders treten Künstler darin auf, die für das Quartier und interessierte Passanten zur Gemütsauflockerung in den vergangenen, teils kräftezehrenden Monaten ein kleines Konzert spielten.
Alle 2 Wochen senden wir über Youtube aus den Räumen den „Talk im Tatütata“ - Interviews mit interessanten Menschen der Stadtgestaltung (z.B. Oberbürgermeister Jung). Um den Bürger*innen im Quartier Gehör zu verschaffen, gestalten wir vor der Tür Umfragen zu den Belangen der Menschen oder verleihen Bücher zu Themen der Nachhaltigkeit aus unserer kleinen Bibliothek an Interessierte.
  
Kurz gesagt war die Umsetzung unseres Traumes eines inklusiven Gemeinschaftsortes für Quartier und Engagierte ein voller Erfolg, und wir freuen uns über die vielen Triebe, die aus dieser Keimzelle bereits entstanden sind und noch entstehen werden.
 
Das Tatütata wurde bisher aus den Geldern des Innovationspreis Ehrenamt für die Ideenentwicklung des besagten Fürth.Orts, aber auch privat finanziert. Um den Raum ein weiteres Jahr zu finanzieren und etablierte wie neue Projekte der Soziokultur und Teilhabe weiter fortführen zu können, brauchen wir nun Euch!
Deshalb helft uns bitte mit einer Spende. Die Gelder werden ausschließlich zur Finanzierung der Raummiete von April 2022 bis April 2023 verwendet.
 
Vielen Dank und schaut doch gerne selbst mal vorbei.
 
Euer Team vom Tatütata 
in der Hirschenstraße 33