Deutschlands größte Spendenplattform
7

Projekte für Menschen in Brasilien - Bienen

Ein Projekt von Projekte für arme Menschen e.V.
in Araruna, Brasilien

Gemeinsam mit 11 erfahrenen Imkern und zahlreichen fleißigen Bienen produzieren wir Honig in Nordostbrasilien. Damit verhelfen wir der Bevölkerung zu einem gesicherten Einkommen und tragen wesentlich zur Vegetationsausbreitung durch Bestäubung bei.

Projekte für arme Menschen e.V.
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das trockene Hinterland Nordostbrasiliens besteht größtenteils aus Halbwüsten und Strauchsavannen. Geringe Niederschläge und längere Dürrephasen wie zuletzt von 2012 bis 2017 sind in dieser Landesregion keine Seltenheit. Zur Förderung der Vegetation und überwiegend armen Bevölkerung haben wir 2007 ein Bienenzuchtprojekt ins Leben gerufen. Darin unterstützen wir befreundete Imker mit Ausrüstungsmaterial, Fortbildungsmaßnahmen und Know-how bei der Vermarktung von Honig, den sie mithilfe von einheimischen Honigbienen produzieren. Zur Erweiterung dieses Projekts möchten wir gerne mit 3 weiteren Imkern zusammenarbeiten: 

  • Senhor Marinaldo, wohnhaft in der Gemeinde Coqueiral, im Besitz von 45 Bienenstöcken, hat im Jahr 2021 115 kg Honig geerntet.
  • Senhor Valdir, wohnhaft in der Gemeinde Damião, im Besitz von 15 Bienenstöcken, hat im Jahr 2021 22 kg Honig geerntet.
  • Senhor Antônio, wohnhaft in der Gemeinde Barbaço, im Besitz von 12 Bienenstöcken, konnte im Jahr 2021 aufgrund von anhaltender Trockenheit und mangelndem Know-How keinen Honig ernten.

2020 haben wir mit 3.300 kg geernteten Honig einen neuen Jahresrekord aufgestellt, den wir gerne erneut brechen wollen. Mit 1.000 Euro können wir einen der oben genannten Bienenzüchter ausstatten und ausbilden, der sich anschließend weiter um seine sowie 10 zusätzliche Bienenstöcke kümmert. Die folgende Tabelle listet sämtliche dazugehörige Investitionen auf:

Material - Gesamtkosten

3 Imkeroveralls - 120 Euro   
3 Paar Stiefel - 30 Euro
3 Paar Handschuhe - 18 Euro
3 Schutzhüte - 15 Euro
3 kg Wachs - 45 Euro
30 Bienenstöcke mit Honig - 960 Euro
3 Stützfüße für Bienenstöcke - 48 Euro
3 Futterstellen - 3 Euro
3 Wachsbindewagen auf Gestellen - 45 Euro
3 Imkerbesen - 12 Euro
3 Stemmeisen - 36 Euro
3 Smoker (Räuchergeräte) - 144 Euro
3 Wabengreifer - 30 Euro
15 Wabenrahmen - 45 Euro
3 Abtropfausflüsse - 18 Euro
200 Rahmen für losen Honig - 200 Euro
200 Rahmen für Nestbau - 200 Euro
12 Monate fachtechnische Unterstützung - 1.032 Euro

Natürlich können wir auch den Bestand eines Imkers, mit dem wir bereits zusammenarbeiten, bei Bedarf und nach Rücksprache ausbauen. Unser Projekt bietet den beteiligten Partnern die Möglichkeit einer selbstständigen Einkommensgenerierung, wirkt dem durch Vegetationsarmut bedingten Bienensterben entgegen und stellt eine wichtige Stütze unseres parallellaufenden Baumprojekts dar. Schließlich hängt die Vermehrung unserer Bäume ganz wesentlich von der Bestäubung durch Bienen ab. Darüber hinaus wird uns ein Teil des Honigs für Unterernährtenprogramme, Schulen, Kinderkrippen und zum Eigenverkauf überlassen. Natürlich werden bei der Errichtung der Bienenstöcke relevante Sicherheits- und Produktionsfaktoren berücksichtigt, z. B. die Einhaltung eines Mindestabstands von 400 m zur nächsten Siedlung und eine ausreichende Nähe zu Wasserquellen und Vegetation. 

Falls Ihr mehr über unsere Arbeit in Brasilien erfahren möchtet, besucht uns gerne auf: www.brasiiil.org