Deutschlands größte Spendenplattform
3

Schützen Sie die letzten Kreuzottern

Ein Projekt von Heinz Sielmann Stiftung
in Linum, Deutschland

Die Kreuzotter ist deutschlandweit stark gefährdet und in Brandenburg sogar vom Aussterben bedroht. Dagegen wollen wir etwas tun! Durch Erhaltungszucht und Wiederansiedlung wollen wir das Überleben der Kreuzottern sichern. Bitte helfen Sie uns dabei!

Thomas B.
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Früher war die Kreuzotter charakteristisch für deutsche Moore und Heiden. Mittlerweile hat der Verlust ihrer Lebensräume durch zum Beispiel Entwässerung der Moore, Aufforstungen, Zerschneidungen zusammenhängender Lebensräume und Rückgang von Arten, die als Nahrungsgrundlage dienen, zu einem dramatischen Rückgang deutschlandweit geführt. In Brandenburg waren vor einem Jahrhundert noch 100 Vorkommen zu verzeichnen, zuletzt waren es nur noch zwölf!

Wir möchten diese letzten Kreuzottern in der Schorfheide schützen und ihren Fortbestand sichern. Ein wichtiger Bestandteil des Projekts ist der Bau von naturnahen Freianlage, in dem die Schlangen gehalten werden sollen. In diesem optimalen Umfeld können die Tiere geschützt Nachkommen zeugen, die in geeigneten Lebensräumen in der Schorfheide wiederangesiedelt werden sollen.

Das Projekt ist auf mehrere Jahre angelegt. Ihre Unterstützung brauchen wir für verschiedene Bedarfe, dazu zählen:

- Der Fang der letzten Kreuzottern durch Kreuzotter-Spezialisten
- Bau von zwei Freianlagen
- Erhaltungszucht in einer artgerechten Freianlage
- Futterversorgung
- Evaluierung geeigneter Lebensräume für die Wiederansiedlung
- Erfolgsmessung mit Hilfe eines Monitorings

Bitte helfen Sie uns, die vom Aussterben bedrohten Tiere zu retten! Spenden Sie hier für den Schutz der letzten Kreuzottern in Brandenburg. Vielen Dank!