Deutschlands größte Spendenplattform

Tagesseminar "Sterben und Demenz"

Ein Projekt von Hospizverein Eckental mit Umgebung e.V.
in Eckental, Deutschland

"Die letzte Lebensphase in Würde und Menschlichkeit erleben" Ehrenamtliche HospizbegleiterInnen des Hospizvereins Eckental mit Umgebung e.V. begleiten Schwerkranke und Sterbende und entlasten ihre Angehörige.

Frieda Meier
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Für Hospizvereine ist es eine wichtige Aufgabe, dass sie ihren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kontinuierliche Fortbildungen, Supervisionen und sonstige Informationsveranstaltungen ermöglichen.

Nachdem die Hospizbegleiter auch zunehmend Einsätze bei Menschen mit Demenz übernehmen, egal ob es sich um Besuche oder um Sterbebegleitung handelt, sollen sie erfahren, wie bei dieser Erkrankung eine Kontaktaufnahme und der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung gewährleistet sind. 

Je nachdem welcher Terminvorschlag sich am besten für die Teilnehmer eignet, findet im Mai 2022 oder im Juli 2022 ein Tagesseminar mit dem Thema „Sterben und Demenz“ in den Räumen des Eckentaler Hospizvereins statt. 

Kosten des Seminars:                   € 1.190,00
Dauer:                                             SA 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr (8UE)
Referentin:                                      Rosmarie Maier
Teilnehmeranzahl:                         18 – 22 Personen

Unterrichtsinhalt: Verbale und nonverbale Kommunikation mit sterbenden Menschen mit Demenz
Methoden: Lehrgespräch, Selbsterfahrungsübungen, Wahrnehmungsübungen, Partnerübung, Reflexion

Viele Menschen die unter einer Demenz leiden, können sich verbal nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr mitteilen. Sterbende sind auch oft zu schwach, um sich in Worten auszudrücken. Die TeilnehmerInnen des Seminars setzen sich mit einer veränderten Kommunikationsmöglichkeit mit sterbenden oder dementen Menschen auseinander. Anhand praktischer Übungen werden mögliche Formen nonverbaler Kommunikation erlernt und reflektiert.