Deutschlands größte Spendenplattform
5

Pilotmission von ROSA - eine mobile Anlaufstelle für Frauen auf der Flucht

Ein Projekt von ROSA e.V.- Rolling Safespace
in Athen, Griechenland

Der Rolling Safespace wird eine mobile Anlaufstelle für Frauen und Mädchen auf der Flucht sein. Für ein solidarisches Europa, in denen Menschen aller Geschlechter Unterstützung erfahren. Für sichere Orte für Frauen überall. Helft uns dabei & spendet!

ROSA e.V.
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Menschenrechte gelten auch für Frauen* - auch auf der Flucht!

2020 war ein Prozent der Weltbevölkerung auf der Flucht - anders als die mediale Darstellung es vermuten lässt, war fast die Hälfte von ihnen weiblich. Die Situation flüchtender Frauen ist neben den sowieso schon extremen Herausforderungen einer Flucht häufig von zusätzlichen, geschlechtsspezifischen Belastungen  geprägt.

Neben geschlechtsspezifischen Fluchtursachen (wie Genitalverstümmelung, Angst vor Femizid oder Zwangsverheiratung) führen auch während einer Flucht  unterschiedliche Faktoren wie die Verantwortung für Kinder, bestehende Schwangerschaften und das Fehlen geschützter Räume zu einer erhöhten Vulnerabilität von Frauen, die immer wieder zu körperlichem und seelischem Missbrauch führt. 
 
Für diese Mehrfachbelastungen gibt es keine ausreichende Unterstützung - auch nicht an den Außengrenzen Europas, wo diese Versorgungslücke gegen die Europäische Menschenrechtskonvention verstößt.

Um den genannten Missständen etwas entgegenzusetzen und in der Öffentlichkeit auf die Problematik aufmerksam zu machen, gründete sich im März 2021 der Verein ROSA e.V. Das Projekt baut eine mobile Anlaufstelle für Frauen und Mädchen auf der Flucht – den Rolling Safespace. Aus einem umgebauten Fahrzeug heraus werden 

  • eine medizinische Basisversorgung, 
  • ein Bewegungsangebot, 
  • Gesprächskreise, 
  • Kinderbetreuung sowie 
  • die Ausgabe von dringend benötigten Hygieneartikeln (wie Menstruationsartikel, Windeln, Kondome)
bereitgestellt. Damit soll humanitäre Hilfe gewährleistet werden, die sich an die besonderen Umstände und Belastungen von Frauen auf der Flucht richtet. Im Rahmen der Entwicklung und Umsetzung des Rolling Safespaces arbeitet der Verein eng mit anderen aktiven Organisationen und Initiativen zusammen. 
 
Im März 2022 beginnt ROSA mit einer Pilotmission nach Griechenland, wo zunächst die Geflüchtetenunterkünfte nördlich von Athen angefahren werden. Hierfür brauchen wir Deine Unterstützung!
 
Weiter Informationen findet ihr auf unsere Homepage www.rolling-safespace.org 

*hiermit sind Menschen gemeint, die aufgrund ihres (sozialisierten) Geschlechts zusätzlichen Belastungen ausgesetzt sind.

__

Der Verein ROSA e.V. besteht zur Zeit aus über 50 Mitgliedern, einem aktiven Organisationsteam von etwa zehn Menschen sowie zahlreichen Unterstützenden. Der Vereinsvorstand ist überwiegend von Frauen besetzt. 

ROSA spricht sich explizit für ein solidarisches, die Menschenrechte achtendes Europa aus und fordert das institutionelle Aktivwerden gegen die humanitäre Katastrophe an den europäischen Außengrenzen und für geschlechtergerechte Hilfsstrategien!