Deutschlands größte Spendenplattform

Waldkindergarten Aidlingen - mobile Seilspiel- und Seilkletterelemente

Ein Projekt von Waldkindergarten Aidlingen e.V.
in Aidlingen, Deutschland

Gemeinsam erspielen wir den „Seil und Baum BewegungsRaum“ und können dabei die psychomotorischen Herausforderungen an Leib & Seele erfahren. Seilspielgeräte sind eine tolle Möglichkeit für Kinder, die Eigentätigkeit und Bewegungsfreude zu fördern.

Angela Steinert
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Verein „Waldkindergarten Aidlingen e.V.“ betreibt seit 2000 in freier Trägerschaft den Kindergarten „die Waldwichtel“. Aktuell tummeln sich täglich 20 Kinder im Alter von 3-6 Jahren unter Betreuung von 2 Erzieher:innen und einer Anerkennungspraktikantin im Wald.

Wir sind ein Kindergarten, dem alles daran liegt, fröhliche, freie und sehr selbstständige Kinder in die Schule zu entlassen, die ein Verständnis für Zusam­menhänge in der Natur und im Alltag entwickeln durften. Durch die „Übersichtlichkeit" und Individuali­tät unseres Waldkindergartens können wir auch auf Kinder eingehen, die mehr Raum brauchen - gleichermaßen physisch wie psychisch. Unsere Erzieher:innen sind das Herz des Ganzen, denn es fühlt sich auch nach 20 - jährigem Bestehen immer noch an wie ein einziges, großes Abenteuer. Und unser Team, bestehend aus Vorstand, Geschäftsstelle und Erzieher:innen, ist jeden Tag aufs Neue präsent und moti­viert, uns Kinder zu begleiten. Letztlich ist bei den Waldwichteln ein Ort, an dem man sich zuhause fühlen kann - und das gilt für Kinder wie Eltern gleichermaßen!

Besonders viel Spaß bereitet den Kindern der Aufbau von mobilen Seilspiel- und Seilkletterelementen. Gemeinsam erspielen und erleben wir den „Seil und Baum BewegungsRaum“ und können dabei die psychomotorischen Herausforderungen an Leib & Seele erfahren. Die Spielgeräte aus statischen Seilen sind leicht, sicher und schnell aufzubauen. Seilspielgeräte sind eine tolle Möglichkeit, die Eigentätigkeit und Bewegungsfreude zu fördern, denn die eigenen Bewegungsmöglichkeiten können spielerisch erprobt werden. Die Spielstationen üben eine große Anziehung aus, fordern heraus und sind dabei frei und selbsttätig zu bewältigen. Sie regen Phantasie und Kreativität an und ermöglichen ein Wahrnehmen mit allen Sinnen.

Unsere Seile sind mittlerweile in die Jahre gekommen und müssen dringend ersetzt werden. Zudem macht es uns die Corona-Pandemie als Verein wirklich schwer, Gelder zu erwirtschaften. Denn Weihnachtsmarkt, Heckengäutag, Grill-Events und so fort, sind auch dieses Jahr wieder nicht möglich.