Deutschlands größte Spendenplattform

Flugplatzjugend modernisiert Startwagen mit erneuerbarer Energie

Ein Projekt von FSG Letzenberg Malsch e.V.
in MalschMalsch, Deutschland

Unsere Flugplatzjugend modernisiert in Eigenregie unseren Startwagen, rüstet die Versorgung auf erneuerbare Energien um und sorgt somit für noch mehr Sicherheit und Nachhaltigkeit im Flugbetrieb.

Patrick Korol
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir die „FSG Letzenberg Malsch“ befinden uns zu dieser Jahreszeit in unserer Winter-/Werkstatt Saison. Bis März werden nun alle Flugzeuge, Fahrzeuge, Gebäude und das Gelände gewartet, beziehungsweise wieder in Schuss gebracht für die neue Flugsaison. 

Ein wichtiger Bestandteil des Flugbetriebs ist unser Startwagen. Nachdem wir die letzten Jahre schon auf eine digitale Flugdatenerfassung mit direktem Internetzugang umrüsten konnten, müssen wir nun noch eine stabile Stromversorgung für alle unsere elektronischen Geräte auf unserem mobilen „Mini-Tower“ herstellen. Den benötigten Strom wollen wir aus erneuerbaren Energien gewinnen; genauer gesagt aus Solarmodulen, die uns den ganzen Tag die Akkus für den Startwagen geladen halten. 

Des Weiteren werden wir eine neue Telefonanlage mit Basisladestationen direkt auf dem Startwagen platzieren, was die Flugsicherheit während eines Startvorgangs enorm erhöht. Während des Starts muss eine konstante Verbindung zwischen Startleiter und Windenfahrer bestehen, was mit akkubetriebenen Telefonen (ohne konstante Lademöglichkeit) leider erfahrungsgemäß nicht immer einwandfrei funktionierte. 

Zusätzlich soll ein Funkgerät in unserem Startwagen installiert werden, um mit den Flugzeugen kommunizieren zu können. 

Für den Empfang des W-Lan Netzes benötigen wir einen W-Lan Router mit einer entsprechenden Richtantenne auf dem Startwagen. 

Für die Flugdatenerfassung brauchen wir einen Laptop oder ein Tablet mit entsprechendem Sonnenschutz. Denn im Hochsommer ist die Ablesbarkeit des Bildschirms oftmals sehr schwierig. 

Die Flugplatzjugend kümmert sich aktuell im Zuge der Winterarbeiten um den oben genannten Innenausbau und um einen neuen Anstrich. Schließlich soll der modernisierte Tower auch in neuem Glanz erstrahlen. Ein großartiges Projekt, bei dem sich die Jugendlichen in ihrem handwerklichen Geschick beim Bohren, Sägen, Messen, Verkabeln und Lackieren beweisen können. 

 
Wir würden uns sehr freuen, wenn wir dieses Projekt im Zuge der Verbesserung der Flugsicherheit, vor allem während des Startvorgangs, mit einem finanziellen Zuschuss realisieren könnten.