Deutschlands größte Spendenplattform

Tierschutz: Rettung von jungem Wild vor der Mahd mittels Drohne

Ein Projekt von Kitzrettung Iserlohn e.V.
in Menden, Deutschland

Wir retten in Wiesen liegende Wildtiere während der Mahd vor dem Tod. Bevor die Traktoren mit dem Mähwerkzeug über die Neugeborenen hinwegfegen und diese verstümmeln bzw. töten, fliegen wir mit einer Wärmebilddrohne die Flächen ab und sichern sie.

Stefan Pfeifer
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Jährlich werden mehrere Tausend Rehkitze und Hasen in der Landwirtschaft ungewollt verstümmelt und/oder getötet. Während Landwirte im Frühjahr/Sommer Ihre Grünflächen mähen, kommt kurz zuvor das genannte Jungwild zur Welt. Da sich der Fluchtreflex zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht ausgebildet hat, bleiben Reh und Hase reglos in der Wiese liegen, während große Traktoren mit Mähwerkzeugen näher kommen und über sie hinwegfahren. Sie warten in der Wiese folglich auf den sicheren Tod.

Bereits seit einigen Jahren suchen wir als ehrenamtliche Tierschützer:innen im Zeitraum März bis Juli Wiesen ab, welche gemäht werden sollen. Wir lokalisieren junges Wild, tragen es behutsam aus den Flächen und sorgen so dafür, dass die Landwirte mähen können, ohne die Tiere zu gefährden. Die geborgenen Tiere werden anschließend durch das Muttertier an leicht verändertem Standort mittels Fieptönen zur Kommunikation gefunden und wieder angenommen.
Die Natur ist in vielen Dingen perfekt. So ist das junge Wild vor allem besonders klein und aufgrund der Fellfarbe hervorragend in der Wiese getarnt. Umso schwerer ist für uns dadurch die Rettung.

Dank moderner Technik kann man dieser Problematik heute entgegenwirken:
Wärmebilddrohnen erkennen in der Wiese liegende Tiere, so dass man diese gezielt angehen und bergen kann.
Man schafft mehr Fläche in kürzerer Zeit und ist zudem deutlich effektiver, was das Auffinden an sich betrifft. So wird man bei der "manuellen" Suche ggf. schneller ein Rehkitz übersehen als aus der Luft mit der Drohne.

Gleichzeitig ist diese Art der Suche auch kostspielig. Ein "Kitzretter-Set" (Drohne inklusive Ersatzakkus für lange Flugzeiten / viele Flüge) kostet im Durchschnitt ca. 6.500€. Zur Refinanzierung einer solchen Drohne und zur Anschaffung weiterer Technik wie z.B. Funkgeräten sind wir dringend auf Spenden angewiesen. Bitte unterstützt uns.