Deutschlands größte Spendenplattform
1

1973 muss raus - Erneuerung der Geräte für Kinder & Leistungssportler*innen

Ein Projekt von LG Leinfelden-Echterdingen
in Leinfelden-Echterdingen, Deutschland

Wir möchten den Gerätebestand für die Kinder und Leistungssportler*innen erneuern und erweitern, um allen Athlet*innen ein sicheres, freudbetontes Training in der Gruppe zu ermöglichen.

Lena Richey
Nachricht schreiben

Über das Projekt

1973 muss raus - Erneuerung und Erweiterung des Gerätebestandes für Kinder und Leistungssportler*innen

Stark in die Jahre gekommene Trainingsgeräte. Völliges Chaos im Geräteraum. Lautes Fluchen aus dem Kraftraum, da sich Gewichtsscheiben durch den Rost nur schwer wechseln lassen.

Im März brachte unsere neue Cheftrainerin Anjuli Knäsche frischen Wind in den Verein, den brauchen wir nun auch für unsere Trainingsgeräte, den Kraftraum und Geräteraum. Dazu haben wir den Geräte- und Kraftraum aufgeräumt, aussortiert und den Gerätebestand geprüft. Jetzt geht es an die Wiederausstattung, um den Athlet*innen jeden Alters ein bestmögliches Training zu bieten.


Wurf: 1.900 Euro
Wiederholung macht den Meister! Um den Kindern die Freude am Werfen zu vermitteln, wollen wir ihnen viele abwechslungsreiche Geräte zum Werfen anbieten. Um Wartezeiten zu minimieren und Wiederholungen zu erhöhen, möchten wir zum Beispiel für die Jüngsten die beliebten Heuler (pfeifende, singende Bälle – umso doller und weiter geworfen wird, desto lauter singen sie) aufstocken. Des Weiteren brauchen wir Speerbälle für die Halle. Unsere derzeitigen Speerbälle verlieren ihren feinkörnigen Inhalt – dies bereitet mehr Ärger als Freude. 

 
Kraftraum: 5.000 Euro
In unserem in Jahre gekommen Kraftraum lassen sich zum Beispiel die Hantelscheiben durch den Rost nur mit Mühe wechseln. Um das vor allem bei den Mädels teils unbeliebte, aber notwendige Krafttraining attraktiver zu gestalten, brauchen wir neue Trainingsgeräte. Um ein abwechslungsreiches und spezifisches Krafttraining anzubieten, möchten wir den Kraftraum mit verschiedenen Geräten ausstatten, die ein freudbetontes Training in der Gruppe ermöglichen.

 
Stabhochsprung-Stäbe: 2.500 Euro
Durch unsere Cheftrainerin haben wir eine Fachspezialistin im Stabhochsprung. Dadurch machen nicht mehr nur die Zehnkämpfer Stabhochsprung, sondern auch die Jüngeren probieren sich mit Begeisterung in der akrobatischen Disziplin aus. Um ihnen das volle Erlebnis bieten zu können, brauchen wir entsprechende Stäbe, da diese von Größe und Körpergewicht abhängig sind. Zudem wollen wir alte Stäbe (der Älteste ist aus dem Jahr 1973) aus Sicherheitsgründen nach und nach austauschen.

 
Lagermöglichkeiten: 3.000 Euro
Damit die neu hergestellte Ordnung beibehalten werden kann und nicht gleich wieder Chaos ausbricht, brauchen wir Kisten, Schränke und Regale, um unsere Trainingsgeräte sinnvoll zu verstauen.

 
Gesamtbetrag: 12.400€

Dieses Projekt wird auch unterstützt über