Deutschlands größte Spendenplattform
7

Ein neuer "Kiepenkerl" für Osterwick

Ein Projekt von Heimatverein Osterwick e.V.
in Rosendahl, Deutschland

Das Wahrzeichen von Osterwick, die Kiepenkerl-Statue, wurde gestohlen. Mit diesem Spenden-Projekt soll eine neue Statue aus Eichholz finanziert und aufgestellt werden.

Gregor D.
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Im Jahr 1979 wurde vom Heimatverein Osterwick e.V. eine Statue aus Eichenholz, die einen westfälischen Kiepenkerl darstellt, auf dem zentralen Platz vor der Kirche und dem ehemaligen Hotel „Zur Post“ aufgestellt. 
 
 Kiepenkerle wurden im Münsterland umherziehende Händler genannt, die zum fahrenden Volk gehörten. Sie brachten Nahrungsmittel wie Eier, Milchprodukte und Geflügel in die Dörfer und versorgten die ländlichen Gebiete mit Salz, anderen Waren und Nachrichten. Der Name leitet sich von der Kiepe ab, einer aus Holz und Korbgeflecht bestehenden Rückentrage, mit der die Kiepenkerle zu Fuß über Land gingen, um der ländlichen Bevölkerung ihre Waren zu verkaufen, die sich in und an der Kiepe befanden.

Mit der Zeit ist der Kiepenkerl zu einem Wahrzeichen von Osterwick geworden. Ob alt oder jung, alle Osterwicker kennen den Kiepenkerl.

Im Jahr 2003 wurde die Holz-Statue gegen eine aus Bronce gegossene Statue ersetzt, um den Witterungseinflüssen auf Dauer optimal gewappnet zu sein.

Bis vor einigen Wochen: Auf einmal fehlte der Kiepenkerl. Niemand wusste was geschehen war. Offensichtlich wurde er gestohlen. Nachforschungen der Polizei blieben ergebnislos. Wahrscheinlich hatte der hohe Materialwert eine Diebesbande angelockt. Das die Statue noch wieder auftauchen wird, ist mehr als unwahrscheinlich.

Aktuell ist der Sockel, auf dem der Kiepenkerl gestanden hat, also leer. Aber das soll nicht so bleiben: Zum Glück ist der alte original Holz-Kiepenkerl noch im Archiv des Heimatvereins vorhanden. Der Zustand ist zwar sehr schlecht, aber immerhin noch gut genug, um als Vorlage dienen zu können.

Ein neuer Guss aus Bronce scheidet wohl wegen der hohen Kosten aus. Aber der Kiepenkerl kann aus Eichenholz nachgeschnitzt werden. Ein erstes Angebot von einer Künstlerin liegt bereits vor. Bei regelmäßiger Pflege mit hochwertigen Holzschutzmitteln könnte ein neuer Kiepenkerl bestimmt mehrere Jahrzehnte wieder auf dem Sockel stehen und von den Osterwickern bewundert werden.

Zur Finanzierung des neuen Kiepenkerls bitten wir um eine freundliche Spende.

Vielen Dank.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über