Deutschlands größte Spendenplattform
1

5 Futtergrippen für unsere 5 Rinderherden

Ein Projekt von Stiftung Bienenelfe
in Nieder-Wiesen, Deutschland

Weidehaltung im Winter ist eine tolle Sache für Rinder, aber der Aufwand ist sehr groß. Schlechtes Wetter und Matsch erschweren die Betreuung und Futtergrippen auf Füßen würde unsere Arbeit erleichtern und es auch für unsere Rinder angenehmer machen.

Denise Ulbrich
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Leider ist die Winterzeit oftmals auch eine matschige Angelegenheit. Da unsere Rinder das ganze Jahr über auf großen Weiden stehen, hat man da das Problem, wie füttert man den Rinder am einfachsten „für Rind und Betreuer“ mit Gerste, Treber, Rübenschnitzel und Leckerlies. Für Heuballen haben wir tolle Heuraufen und für den Rest würden wir noch dringend 5 Futtergrippen mit der Länge von jeweils 6 Metern benötigen die unsere jetzigen Futtertröge ersetzen. Die neuen Futtergrippen stehen auf Füßen, sodaß sie immer wieder umgestellt werden können, der alte Futterplatz abtrocknen kann und durch die Füße bleiben sie auch sauber.
Pro Patura Futtergrippe von 6 Metern länge kommt man auf einen Preis von ca. 1.200,00€. Warum soll es eine Patura Futtergrippe sein:
1. Es gibt sie in ausreichender Länge, sodaß alle Rinder gleichzeitig Fressen können.
2. Sie hat ausreichend lange Füße mit Höhenverstellung.
3. Die Grippe ist sehr tief und hinten schräg, dadurch gibt es weniger Futterverlust, da die Rinder das Futter nicht mehr mit der Zunge rausschieben können.