Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert Helfen Sie Waisenkindern selbstversorgt zu leben!

Pokhara, Nepal

Finanziert Helfen Sie Waisenkindern selbstversorgt zu leben!

Fill 100x100 original img 1250neu

Selbstversorgtes Waisenhaus im Annapurna Distrikt. Hier leben 27 Kinder zwischen 14 Monaten und 15 Jahren. Die kleine biologische Landwirtschaft soll erweitert werden und ihren Lebensunterhalt sichern.

C. Oberdorf von Hands with HandsNachricht schreiben

Selbstversorgtes Waisenkinderheim im Annapunra-Distrikt

Das Waisenkinderheim wurde 2006 gegründet. Damals wurde ein Haus mit angrenzendem Hof und Land gemietet, und im Juli zogen die ersten 8 Kinder und zwei Hausmütter ein. (Die Hausmütter sind Frauen, deren Ehemänner gestorben sind oder sie verlassen haben. Auch sie finden hier eine neue Perspektive. Sie sind Mütter für alle Kinder des Heims und kümmern sich zudem um alle praktischen Tätigkeiten, wie kochen, waschen, Landwirtschaft usw.). Sarada Basnet, die derzeitige Präsidentin und Managerin, verstärkte das Team nach kurzer Zeit und hat seitdem die leitende Rolle, um das Heim zu einem wunderschönen Familienort zu machen. Inzwischen wohnen hier 27 Kinder (inclusive der 3 Kinder der Hausmütter), zwischen 14 Monaten und 15 Jahren, sowie zusätzlich zwei Tagesmütter.

Ihr wichtigster Herzenswunsch für das Annapurna Kinderheim ist, es durch ein eigenes Einkommen finanziell unabhängig zu machen. Für die hierfür benötigte Infrastruktur erbitten sie die Spenden.
"Gib das Netz - nicht den Fisch"

Das seit 2006 zur Verfügung stehende Haus und Land gerät durch das älter werden der Kinder zunehmend an seine Grenzen.

Folgende Räumlichkeiten bietet unser Anwesen derzeit:

Küche
Lern- und Fernsehraum
Jungenschlafzimmer
Mädchenschlafzimmer
Kleinkindschlafzimmer
Helferschlafzimmer (für die Freiwilligen)
Bad/ Toiletten
Solaranlage für Warmwasser, Wassertanks, Biogasanlage

Der Hof umfaßt:
ungefähr 2000 m² kultiviertes Land mit biologischem Gemüseanbau
2 Kühe
2 Büffel
ca. 70 Hühner
2 Ziegen
3 Bienenvölker

Durch biologische Bewirtschaftung produzieren sie fast ihr gesamtes Gemüse, all ihre Milch und Eier und einen Teil des Fleisches (Huhn und Ziege). Durch den Verkauf von Gemüse, Milch und Eiern erwirtschaften sie ein kleines zusätzliches Einkommen, das für Dinge benötigt wird, wie Öl, Reis, Reinigungsmittel, Löhne, Transport, Reparaturen, Miete etc. Damit sind sie insgesamt zu 25-30% selbstversorgt.

Derzeitige Entwicklungen:

Im Juni 2011 und Mai 2012 haben sie Land gekauft, das 15 Minuten zu Fuß vom Hof entfernt liegt. Dieses Land ist ideal für Landwirtschaft. Sie nutzen die Fläche im Moment für weitere biologische Bewirtschaftung und machen Pläne für die langfristige nachhaltige Nutzung dieses Landes, darunter die Pflanzung von 500 Obstbäumen.
Das Land liegt an einem lieblichen südwestlichen Hang, von dem aus man das Tal darunter überblicken kann.

Sarade und alle anderen Bewohner sind sehr dankbar für das, was sich von ihrer Vision, vollständig selbstversorgt zu sein, bereits realisiert hat.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten