Deutschlands größte Spendenplattform

Disconnection fährt zur Klubweltmeisterschaft

Ein Projekt von PTSV Jahn Freiburg Ultimate Frisbee
in Freiburg im Breisgau, Deutschland

Disconnection, das Frisbee Team vom PTSV Jahn Freiburg, fährt zur Klubweltmeisterschaft 2022 in Cincinnati (USA). Wir sammeln Spenden, damit auch jüngere Spieler*innen und andere, die sich die Reise sonst nicht leisten könnten, mitfahren können.

Samuel Eck
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir haben es geschafft
Wir sind Disconnection - das Frisbeeteam des PTSV Jahn Freiburg. Zum Start der Saison 2021 haben wir uns ein Ziel gesetzt: Wir wollen uns für die Klubweltmeisterschaften qualifizieren, die 2022 in den USA in Cincinnati stattfinden werden. Am 16. und 17. Oktober fand das Qualifikationsturnier statt, auf das wir uns die komplette Saison vorbereitet hatten. Und: Tatsächlich haben wir unser Ziel erreicht, haben jedes Spiel gewonnen und uns als bestes deutsches Team qualifiziert.

Und jetzt?!
Mit der Qualifikation haben wir uns unseren Traum erfüllt. Und gleichzeitig fängt jetzt die Arbeit erst an: Das Training wird intensiver, wir wollen neue Taktiken lernen, körperlich in bestmöglicher Form sein und nicht zuletzt als Team weiter zusammenwachsen. Und natürlich kommt mit der Qualifikation auch jede Menge Organisationaufwand auf uns zu und wir müssen uns um die Finanzierung kümmern, damit auch wirklich das ganze Team die Möglichkeit hat, mitzuspielen.

Unser Team
Wir sind ca. 25 Spieler*innen zwischen 18 und 35 - viele Student*innen, einige Erwerbstätige und sowohl Frauen als auch Männer. Denn wir sind ein Mixed-Team und treten auch in der Mixed-Division an. Es stehen also gleichzeitig Frauen und Männer auf dem Feld und spielen mit- und gegeneinander.

Ultimate Frisbee - was ist das eigentlich?
Der Legende nach begann alles mit einigen Student*innen, die ihre Kuchenbleche zum Werfen nutzten und spontan ein Spiel erfanden, das an Fairness seinesgleichen sucht. Daraus hat sich eine sehr athletische Sportart entwickelt, bei der zwei Teams mit je sieben Feldspieler*innen versuchen, die Frisbeescheibe in der gegnerischen Endzone zu fangen. Mit Scheibe in der Hand dürfen sie dabei nicht laufen, nur werfen.

Spirit of the Game
Das Besondere an Ultimate Frisbee ist, dass es selbst-referiert ist - die (Gegen-)Spieler*innen sich also miteinander einig über die Regeln werden müssen. Fairplay wird deshalb besonders hochgehalten in der Sportart und bekommt über den "Spirit of the Game" nicht nur den ersten und wichtigsten Abschnitt im Regelwerk, sondern auf jedem Turnier auch seinen eigenen Preis: Am Ende gibt es sowohl Turnier- als auch Spiritsieger!

Unser Ziel - und was wir dafür brauchen
Auch wenn wir auf internationaler Bühne gegen die Topteams anderer Länder spielen werden, gibt es für Ultimate Frisbee keinen kommerziellen Rahmen und nur wenig Förderung. Trotzdem benötigen wir für unseren Traum erhebliche finanzielle Mittel: Wir müssen nach Cincinnati reisen, dort knapp zwei Wochen unterkommen und die Teilnahmegebühr stemmen. Insgesamt belaufen sich diese Kosten auf circa 35.000 EUR. Unser besonderes Anliegen ist, dass niemand aus unserem Team aus finanziellen Gründen auf dieses unvergessliche Erlebnis verzichten muss. Deshalb wollen wir 15.000 - 20.000 EUR durch Spenden & Fördergelder abdecken. Mit dem gesammelten Geld wollen wir vor allem jüngere Spieler*innen unterstützen und diejenigen, die sich eine solche Reise sonst nicht leisten können.