Deutschlands größte Spendenplattform

African Book Festival 2022

Ein Projekt von InterKontinental e.V.
in Berlin, Deutschland

Berlins African Book Festival ist eine Initiative für mehr Vielfalt, literarisch wie politisch. Wir zeigen, was Menschen beider Kontinente heute bewegt und fordern die Besucher*innen geradezu heraus: Read outside the box!

S. Hirsbrunner
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 Das African Book Festival Berlin versammelt jährlich die bekanntesten Autor*innen und Künstler*innen aus Afrika und der Diaspora zu Vorträgen, Diskussionsrunden, Lesungen, Interviews, Konzerten, Theater und Spoken Word Performances.

Das Festival geht dabei weit über das bloße Präsentieren neuer Bücher und Autor*innen hinaus und greift stets politisch-soziale Trends auf. Mit Live-Musik, Poesie, Marktständen mit afrikanischem Essen, Büchern, Schmuck und Mode schaffen wir eine einladende Atmosphäre und heben das afrikanische Kulturschaffen in seinen vielfältigen Formen hervor, um Debatten und den persönlichen Austausch über Kontinente hinweg zu fördern. 
 
InterKontinental e.V. präsentiert das African Book Festival Berlin mit einer jährlich wechselnden künstlerischen Leitung und einem thematischen Fokus, um dem afrikanischen Kontinent und seiner immensen Vielfalt bestmöglich gerecht zu werden. Das Festival wurde schon von der deutsch-nigerianischen Autorin Olumide Popoola, der gefeierten simbabwischen Schriftstellerin, Filmemacherin und Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels Tsitsi Dangarembga und dem renommierten angolanischen Autor und Musiker Kalaf Epalanga kuratiert. 

Weitere Informationen über unsere Arbeit und Impressionen von vorherigen Festivals finden Sie hier: www.africanbookfestival.de 
 
Wofür spendet Ihr? Mit Euren Spenden unterstützt ihr direkt afrikanische Autor*innen und Künstler*innen. Wir fördern damit Honorare für Autor*innen, Leser*innen und Musiker*innen. Im vergangenen Jahr hat die Kultur sehr unter der Krise gelitten; daher ist es uns sehr wichtig, dass alle teilnehmenden Künstler*innen eine angemessene Vergütung erhalten. 
 
Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützer*innen im Voraus!