Deutschlands größte Spendenplattform

Nahrungsmittelversorgung auf Bali

Ein Projekt von shared purpose e.V.
in Bali, Indonesien

Gemeinsam mit der lokalen Organisation "Bali Caring Community" sammelt der shared purpose e.V. Spenden, um gerade die während der Corona-Pandemie entstandenen Ernährungsengpässe auf der indonesischen Insel Bali zu verringern.

shared purpose e.V.
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Gemeinsam mit der lokalen Organisation "Bali Caring Community" sammelt der shared purpose e.V. Spenden, um gerade die während der Corona-Pandemie entstandenen Ernährungsengpässe auf der indonesischen Insel Bali zu verringern.

Die Bali Caring Community (BCC) ist eine engagierte Gruppe besorgter Bürger, die sich zusammengeschlossen haben, um Maßnahmen zu ergreifen und bestimmte gemeinschaftsbezogene Probleme anzugehen, die die Menschen auf Bali betreffen. Nicht alle Balinesen profitieren von den positiven Auswirkungen des Tourismus - vor allem die in abgelegenen Regionen lebenden Menschen sind auf Unterstützung angewiesen. Bei shared purpose e.V. und BCC geht es vor allem darum, unser Glück zu teilen und der Gemeinschaft und den benachteiligten Gruppen etwas zurückzugeben - dazu wurde das Rice Sharing Program eingeführt:
Das Programm startete am 1. April 2021 während der Corona-Pandamie und wird seitdem regelmäßig monatlich durchgeführt.
 
  • Reisverteilungsgebiete: Karangasem, Nusa Penida Klungkung, Jembrana und Buleleng
  • Begünstigte: jeden Monat wird 1 Bezirk ausgewählt
  • Außerdem werden pro Bezirk 20 unterprivilegierte Familien ausgewählt, die besondere Unterstützung erhalten. Die Reishilfe, die jeden Monat verteilt wird, gilt für 20 Familien x 4 Bezirke = 80 Familien.
  • Jeden Monat wird ein anderer Bezirk ausgewählt, die Hilfe wird nicht in demselben Bezirk durchgeführt.
  • Die Hilfe wird in Form von 5 kg Reis pro Familie geleistet.
  • Die Hilfsgüter werden von BCC-Freiwilligen direkt in den Häusern der Bewohner von Tür zu Tür verteilt.
​Gestartet wurde mit freiwilligen Helfern der BCC, die in den vier oben genannten Gebieten Hilfsgüter verteilen. Geplant ist eine Ausweitung auf weitere Gebiete, wofür allerdings weitere Hilfsmittel und freiwillige Helfer notwendig sind. 
Warum nur 5 kg Reis?
 
Angesichts der begrenzten Mittel haben sich die BCC dafür entschieden, mit so wenig Mitteln wie nötig so viele Bedürftige wie möglich Hilfe bereitzustellen. Die Existenz und Kontinuität dieses Reisverteilungsprogramms hängt in hohem Maße von der Unterstützung durch Spenden ab. Mit deiner Hilfe ist es möglich, dass der Umfang der Unterstützung, die Anzahl der Hilfeempfänger und das Verteilungsgebiet der Hilfe je nach den künftigen Entwicklungen erweitert werden können. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über