Deutschlands größte Spendenplattform

Unser knuddeliges Maskottchen verzaubert schwerkranke Kids

Ein Projekt von Lächelwerk e.V.
in Schmallenberg, Deutschland

Loona ist ein kleiner Glücksbringer, Mutmacher, Seelentröster und Hoffnungsbringer. Das Maskottchen des Lächelwerk e. V. soll im wahrsten Sinne wachsen und überlebensgroß schwer erkrankte Kinder in ihrem harten (Krankenhaus-) Alltag aufmuntern.

Alex G.
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Loona ist ein kleiner Glücksbringer, Mutmacher, Seelentröster und Hoffnungsbringer. Das Maskottchen des Lächelwerk e. V. vereint ganz viele Aufgaben in sich und meistert sie mit Bravour: Schon seit Gründung des Lächelwerks 2017 begleitet es die schwer erkrankten Kinder und Jugendlichen auf ihrem oft so harten und schweren Weg. Als etwa 45 Zentimeter großes Stofftier - in liebevoller Handarbeit in Werkstätten von Menschen mit Behinderung hergestellt - ist Loona für die Kids zu einer Freundin geworden, zum Kuscheln, Reden, Trösten. 

Zudem hat Loona eine eigene E-Mail-Adresse. Hier können Kinder und Jugendliche ihr Herz ausschütten, ganz im Vertrauen. Außerdem ist Loona Protagonistin ihres eigenen Mal- und Rätselbuchs und lenkt Kinder und Jugendliche zum Beispiel in Krankenhäusern von ihrer Krankheit ab. Sie lässt Kinder einfach Kinder sein - eine wunderbare Bestimmung.

Seit Jahren sehen wir, das Lächelwerk-Team, wie glücklich unser Maskottchen schwer erkrankte Kinder und auch Jugendliche macht. Wir wünschen uns aus diesem Grund, dass Loona eine noch größere Aufgabe erfüllt und junge Menschen von ihrer so großen Notlage, von ihrem so schweren (Krankenhaus-) Alltag ablenkt. Unsere kleine Loona soll wachsen, im wahrsten Sinne. Sie soll für besondere Projekte überlebensgroß werden, ein richtiges Maskottchen zum Anfassen. 

Wir würden das flauschige "Kostüm" gern aus Material nach dem OEKO-TEX ®-Standard und unter höchsten hygienischen Anforderungen anfertigen lassen. Ein Teammitglied würde nach Fertigstellung hineinschlüpfen und Kinder und Jugendliche unter anderem in Krankenhäusern oder auch zuhause besuchen. Viele schwerkranke Kinder und Jugendliche, die wir betreuen, wünschen sich Lachen, Ablenkung, Mut - einige auf ihrem letzten Weg. 

Die überlebensgroße Loona würde sie in den Arm nehmen und trösten, mit ihnen Späße machen und sie mit einem liebevollen Blick verzaubern. Eben ein wunderbarer Wegbegleiter sein - nicht nur im Kleinen, sondern dann auch im Großen.