Deutschlands größte Spendenplattform
31

Taller Tropical Moravia

Ein Projekt von Oasis Urbano
in Medellin, Kolumbien

Taller Tropical Moravia - Aufbau eines kollektiv entwickelten und selbstverwalteten Kulturzentrums für Umweltbildung, Nachhaltigkeit und Gesunde Ernährung in der informellen Siedlung Moravia, im Herzen der kolumbianischen Metropole Medellín

Oasis Urbano
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das Taller Tropical Moravia ist ein Ort des gemeinschaftlichen Lernens und kulturellen Austausches. Die offene Bildungs- und Experimentierwerkstatt dient als nachhaltiger Prototyp im informellen Kontext.

Wo Die multikulturelle Community Moravias blickt auf eine bewegte Entstehungsgeschichte auf der städtischen Müllhalde zurück und hat über Jahrzehnte hinweg eine beeindruckende Verwandlung vollzogen. Hier soll ein geschützter Ort entstehen, an dem junge Menschen, Frauen und andere benachteiligte Gruppen gemeinsam lernen, arbeiten und kreativ sein können.

Was bisher geschah Seit 2016 arbeiten wir als kolumbianisch-deutsches Kollektiv in Moravia. 2018 haben wir zusammen mit der Community einen ersten Prototypen gebaut, bestehend aus einem offenen Klassenzimmer, einem Gemeinschaftsgarten und einer mobilen Lernküche. In drei Jahren haben über 10.000 Gäste aus Moravia und aller Welt das erste Taller Tropical Moravia besucht und an den vielfältigen, gemeinschaftlich organisierten Aktivitäten teilgenommen. Im April 2021 wurde die temporäre Struktur abgebaut und eingelagert, um im neuen Gebäude wiederverwendet zu werden. Wir haben ein Grundstück gekauft und gemeinsam mit der Community ein Konzept entwickelt das auf den Erfahrungen der letzten Jahre aufbaut.

Das Gebäude und sein Programm In der Kochschule im Erdgeschoss werden Kochkurse für gesunde Ernährung angeboten. Viele gesundheitliche Probleme im Viertel resultieren aus ungesunden Ernährungsgewohnheiten. Hier erlernen Familien ausgewogene, günstige und leckere Gerichte. Die Küche ist ein sozialer Ort für Gemeinschaftsessen, und trägt als Restaurant und Ausbildungsstätte zur  Nachhaltigkeit des Projektes und der Nachbarschaft bei. Im ersten Stock bietet eine offene Werkstatt die Möglichkeit, innovative low-tech Methoden zur Verwertung von Plastikmüll zu entwickeln und Gebrauchsgegenstände zu produzieren. Moravias Geschichte ist eng mit Recycling verknüpft und die lokalen Recycler können hier zu Upcyclern werden und das Viertel zu einem nachhaltigen Vorreiter machen. Im zweiten Stock laden Künstlerresidenzen Gäste aus aller Welt ein. Statt mit Geld bezahlen sie mit Wissen, Kunst oder Fertigkeiten, indem sie Workshops anbieten oder Projekte umsetzen. Der kulturelle Austausch, ein Grundpfeiler des Projekts, wird auf ein neues Level gehoben und ermöglicht einen fruchtbaren Austausch zwischen der Community und der Welt. Das oberste Stockwerk wird als offener und multifunktionaler Raum in Bambus Bauweise entwickelt, der flexibel für Bildungs- und Kulturprogramme genutzt und nach Bedarf als Klassenzimmer, Tanzstudio oder Forum dienen kann.

Das Projekt testet nachhaltige Strategien im informellen Kontext. Mit Grünfassaden, Regenwassernutzung und Baumaterialien aus dem RecyclingLab trägt es über das Gebäude hinaus zur nachhaltigen Transformation Moravias bei. Kostenlose Bildungsangebote kreieren neue Einkommensquellen und zeigen alternative Lebenswege auf. Das Taller Tropical Moravia trägt so kurz- und langfristig zu einem selbstbestimmten, nachhaltigen und gesunden Lebensumfeld bei.