Deutschlands größte Spendenplattform

Sophia-Kallinowsky-Stiftungsprofessur in der Kinderkrebsforschung

Ein Projekt von Sophia Kallinowsky Stiftung
in Mainz, Deutschland

Mit den Spenden wollen wir eine Professur im Kinderkrebs-Zentrum der Unimedizin Mainz finanzieren. Der/Die von der Stiftung angestellte Professor*in soll personalisierte Therapien bei der Behandlung nach Krebserkrankungen von Kindern erforschen.

Sophia Kallinowsky Stiftung
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Sophia-Kallinowsky-Stiftungsprofessur 

WAS ?
Sophia-Kallinowsky-Stiftungsprofessur für innovative klinisch-translationale Forschung in der pädiatrischen Onkologie.

WO ?
Kinderonkologischen UCT-Zentrum des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz.

WIE LANGE ?
Die Laufzeit beträgt 6 Jahre.

WIEVIEL?
1,2 Mio. EUR für Personal-, Sach- und Verbrauchsmittel oder sonstige Mittel, die im Rahmen der Stiftungsprofessur notwendig werden.


„Um den kleinen Patienten schnellstmöglich einem individualisierten Therapieangebot bei Kinderkrebs zuzuführen, sind gesonderte Personalressourcen an Wissenschaftlern und Ärzten mit entsprechender Expertise dieser spezialisierten kindlichen Entwicklungsvorgänge notwendig. Diese Expertise sollte in einer Stiftungsprofessur für zielgerichtete kindliche Therapie deutlich werden.
FRAU DR. RUSSO
Oberärztin

„Unser Ziel ist es, für jeden Patienten eine genau auf ihn abgestimmte Behandlungsempfehlung zu entwickeln und umzusetzen.“
HERR PROF. DR. ZEPP
Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin der Unimedizin Mainz


Ansatz der Sophia Kallinowsky Stiftung

Jährlich erkranken ca. 500.000 Menschen alleine in Deutschland an Krebs. Etwa 2000 davon sind Babys, Kinder und Jugendliche. Nach wie vor ist Krebs eine Krankheit, die aufgrund ihrer unterschiedlichen Ausprägungen schwer zu behandeln ist und eine Behandlung oft nur lebensverlängernd mit extrem hohen Nebenwirkungen möglich ist.

Gleichzeitig konzentriert sich die Entwicklung neuer Behandlungsmethoden und Medikamente auf die größte Zielgruppe. Das sind bisher die Erwachsenen. Und hier möchte die „Sophia Kallinowsky Stiftung“ ansetzen und Ihren Beitrag dazu leisten, dass Kindern ebenfalls neue Forschungsansätze und Behandlungsmethoden zugänglich werden, die oftmals von Krankenkassen noch nicht übernommen werden, da der wissenschaftliche Nachweis der Wirksamkeit noch fehlt. Die nachhaltige Behandlung von Krebs erfordert aber neue Wege und unsere Kinder dürfen dabei nicht hinten anstehen.