Deutschlands größte Spendenplattform

Sozialer Mittagstisch- Eine warme Mahlzeit und die Nähe von Mitmenschen

Ein Projekt von Die Mitterfelder gGmbH
in München, Deutschland

Essen ist mehr als nur Hunger stillen. Der „Sozialen Mittagstisch“ in München-Laim besteht aus einer warmen Mahlzeit, setzt aber auch ein kleines Zeichen gegen die Vereinsamung. Derzeit kommen 35 ältere Menschen, vorwiegend Frauen, dazu.

Ulla Kehl
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir alle haben es in unseren Familien gelernt: Eine gemeinsame Mahlzeit ist mehr als Nahrungs-
aufnahme. Sie ist ein Ritual, man spricht miteinander, erzählt aus seinem Alltag, was man vor dem
Essen erlebt und nach dem Essen vorhat. Für manche gehört sogar ein gemeinsames Gebet zum
Ritual des miteinander Essens.
Viele Menschen sind im fortgeschrittenen Alter alleine. Sie haben niemanden, mit dem sie sich beim
Essen austauschen können. Und in einer so reichen Stadt wie München wird die Not vieler dieser
Menschen noch deutlicher greifbar: Die Rente ist schmal, die Mieten sind hoch. Zu uns kommen Menschen, die von Altersarmut betroffen sind und sich oft genug wegen ihrer Situation schämen.
Unsere Organisation hat im Rahmen unserer Quartiersarbeit einen „Sozialen Mittagstisch“ eingerichtet - in einem Stadtviertel, das von Altersarmut geprägt ist. Derzeit kommen 35 ältere Menschen, unter ihnen vorwiegend Frauen, zu unserem „Sozialen Mittagstisch“, der aus einer warmen Mahlzeit besteht, aber auch ein kleines Zeichen gegen die Vereinsamung setzt. Manche dieser Besucherinnen und Besucher sind durchaus noch in der Lage, das Essen zu bezahlen, andere sind es hingegen nicht. Die Stadt München bezuschusst den „Sozialen Mittagstisch“ regelmäßig, aber unsere Stiftung ist weit davon entfernt, den Mittagstisch kostendeckend betreiben zu können. Wir suchen deshalb
finanzielle Unterstützung für dieses Projekt, das für die Menschen eine spürbare Verbesserung
ihrer Lebensqualität mit sich bringt. „Essen ist mehr als nur Hunger stillen“, sagen manche, andere erzählen, dass sie zuhause nicht mehr kochen wollen aus Angst, die Herdplatte zu vergessen.
Der gemeinsame Mittagstisch bringt Struktur in den Tagesablauf vieler Alleinstehenden.
Der „Soziale Mittagstisch“ ist weit mehr als die Befriedigung von Grundbedürfnissen unter den
Bedingungen materieller Armut. Er ist ein Ort von Begegnungen, die vielen Menschen längst
abhandengekommen sind.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über