Deutschlands größte Spendenplattform

Neulackierung eines Ausbildungsflugzeuges für unsere Flugsportjugend

Ein Projekt von Segelfliegergruppe Singen-Hilzingen e.V.
in Hilzingen, Deutschland

Wir benötigen für die Neulackierung unseres Schulungsflugzeuges Ihre Spenden, damit wir unseren jungen Pilotinnen und Piloten weiterhin eine kostengünstige Flugausbildung anbieten können.

Timon Schmid
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Segelfliegergruppe Singen - Hilzingen e.V. hat aktuelle ca. 65 Mitglieder wovon 14 Jugendliche und junge Erwachsene sind. Wir bieten unseren Mitgliedern eine vollumfängliche Flugausbildung zum Segeflug - und/oder Motorflugpiloten an. Alle unsere Fluglehrer arbeiten ehrenamtlich um die Kosten so gering wie möglich halten. Auch die Jugendförderung ist unserer Flugsportgruppe sehr wichtig, daher haben wir extra verbilligte Angebote für junge Luftsportler. 
Für Schüler und Studenten gibt es ein Pauschalangebot von 400€ bis zum ersten Alleinflug - dieses Angebot enthält die Fluggebühren und Startgebühren, sowie den Fluglehrer. Es werden bis zum Alleinflug ca. 50 - 80 Starts durchgeführt.
Danach können sich unsere Jugendlichen über eine Segelflugflatrate freuen, welche im Vergleich zum Erwachsenentarif ca. 30 % günstiger ist.
Damit die Kosten für die Flugzeuge und Infrastruktur niedrig bleiben, betreibt die  Segelfliegergruppe Singen - Hilzingen e.V.  ihre eigene Werkstatt, wo Flugzeuge gewartet und repariert werden können. Ein ausgebildeter und zertifizierter Werkstattleiter überwacht sämtliche Arbeiten rund um die Flugzeuge.

Im Jahr 2021 konnte sich unsere Luftsportjugend über ein zusätzliches Ausbildungsflugzeug freuen. Es handelt sich um eine ASW19b mit 15m Spannweite, welches aufgrund Ihrer gutmütigen Flugeigenschaften ideal für die fortgeschrittene Flugausbildung ist. Das Flugzeug wurde in den 80er Jahren gebaut und dementsprechend ist der Lack schon in einem nicht guten Zustand. Das Flugzeug wurde von unseren Jugendlichen daher liebevoll auf den Namen Milka getauft, da aufgrund des Lackalters bereits gelbe Verfärbungen zu sehen sind. Es bilden sich dabei kleine, feine Lackrisse, durch die Feuchtigkeit in das Glasfasergewebe eindringen kann und die Festigkeit der Tragflächen und des Rumpfes schädigt.
Da Lackierungs- und Schleifarbeiten eine Absaugung benötigen und mit äußerster Präzision gearbeitet werden muss, können wir diese Arbeiten leider nicht durchführen und müssen den Auftrag an eine spezielle Firma vergeben.
Diese Firma ist spezialisiert auf die Lackierung von Flugzeugen. Eine Lackierung ist daher entsprechend teuer und wird voraussichtlich ca. 10.000 € kosten.

Da wir unseren jungen Pilotinnen und Piloten weiterhin eine kostengünstige Flugausbildung anbieten möchten, sind wir auf Ihre Spenden angewiesen.
Wir freuen uns, wenn sich das Flugzeug mit Ihrer Hilfe wieder in die Lüfte erheben kann.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über