Deutschlands größte Spendenplattform

Futterkosten für Spezialfutter für unsere Kleinsten und Kranksten

Ein Projekt von Tierschutz Geesthacht u.U. eV.
in Geesthacht, Deutschland

Dieses Jahr bringt uns anders an unsere Grenzen, als die letzten Jahre und wir machen diesen Spendenaufruf, um auch den älteren Tiere oder Tiere mit Krankheiten etwas Aufmerksamkeit zu schenken. (Mehr in der Beschreibung)

Sarah Kubisch
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Dieses Jahr bringt uns anders an unsere Grenzen, als die letzten Jahre und wir machen diesen Spendenaufruf, um auch den älteren Tiere oder Tiere mit Krankheiten etwas Aufmerksamkeit zu schenken (denn momentan scheint es besonders leicht zu fallen, Tiere bei den kleinsten Problemen "loswerden" zu wollen) und um eventuell die ein oder andere Spende für die Schützlinge zu erhalten, die es wirklich nötig haben.
 Es werden immer mehr alte und auch kranke (oft) Einzeltiere, die uns emotional, räumlich und finanziell wirklich an unsere Grenzen bringen.

Um nur einige Namen zu nennen:

Zum Beispiel Alma, Tyler und Merlin benötigen mehrere Medikamente, Kitty und Minka mind. eine Tablette oder Spezialfutter am Tag. Hyper, Summer, Wanda und Till haben den felinen Coronavirus. Das allein reicht, dass sich fast niemand für sie interessiert. Dazu kommt, das Hyper und Summer noch recht scheu sind...
Drei Kitten haben Campylobacter, bei den anderen 7 besteht Verdacht auf FiV. 
Natürlich haben wir auch Giardien im Haus bei unserer Maggie...und auch zwei neue Kitten die gerade noch rechtzeitig vor dem verhungern gefunden wurden...
Unser Hund Casper hat eine schlimme Wirbelsäule, kaputte Gelenke und hatte eine Umfangsvermehrung, die operiert wurde..mehrere Schmerzmittel und andere Medikamente täglich...

UND WIR LIEBE SIE TROTZDEM ALLE, ALS WÄREN SIE UNSERE FAMILIE 

Jeden Tag mehrmals "der Kampf" um die Medikamentengabe, jeder in einem anderen Snack, der gerade gerne genommen wird, um sie nicht noch mehr zu stressen, da der Tierheimalltag schon stressiger ist als ein echtes Zuhause und notfalls mit dem Tablettenschieber. 
Jeden Morgen auf dem Weg zum Dienst hoffen, dass sie alle halbwegs fit sind, der Kot fest, das Futter gefressen und genug getrunken. Das die Kitten ohne Mutter mit der Flasche nach Feierabend genug trinken um zuzunehmen...Abends der Weg nach Hause mit den selben Gedanken und dem blöden Gefühl, dass alle wieder allein ohne kuscheliges Plätzchen auf dem Sofa, was sie alle schon mal kannten, in ihren Zwinger, Boxen oder bestenfalls Räumen sitzen. Und alle Gesichter vor Augen...
( Bitte bitte denken sie/denkt alle zweimal nach, ob sich nicht eine Lösung finden lässt, bevor das Tier ins Tierheim muss oder bevor überhaupt ein Tier angeschafft wird. Familienmitglieder sollten nicht aus einer Laune heraus "gekauft", so schnell abgegeben oder ersetzt werden)
Wir freuen uns jedenfalls über jedes Döschen und jeden Cent, der uns erreicht und den Tieren ihr Lebensabschnitt bei uns etwas besser macht.

Gerade Kitten-Nassfutter von Animonda, Nieren-Nassfutter, Nieren-Drinks und/oder Trinkfein (Drinks für Katzen) geht weg "wie warme Semmeln". Die älteren Katzen, gerade mit Nierenerkrankung sollten viel trinken und durch die Drinks bzw auch Schlecksnacks mit Wasser, können wir das ganz gut in den Griff bekommen.