Deutschlands größte Spendenplattform

Hütten für die kranken ehemaligen Straßenhunde - lasst sie nicht frieren!

Ein Projekt von Kastration von Streunern e.V.
in Xanthi, Griechenland

Unser Verein "Kastration von Streunern e.V." benötigt mind. 5000 Euro für 50 neue Hundehütten, die vor allem im Winter Schutz und Wärme bieten. Die Bedingungen vor Ort sind unwürdig - das muss dringend geändert werden. Hilfst du mit?

C. Laslo
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir sind als Tierschutzverein vor allem in den Bergdörfern von Xanthi tätig. Die ärmste Region Griechenlands. Hier leben über 6.000 Straßenhunde und unzählige Streunerkatzen. 
Seit 2019 haben wir dort Hunderte von Streunerkatzen und Straßenhunde kastriert. Wir führen Kastrationsaktionen durch und zudem kastrieren wir täglich 1-3 Tiere. Während unserer Katrationen werden uns regelmäßig kranke Hunde gebracht, die nicht mehr auf die Straße zurück gehen. Diese Hunde übergeben wir dem kleinen gemeinnützigen Tierschutzverein Adespotoi Filoi Xanthis. Dieser Verein besteht aus etwa 20 Ehrenamtlichen. Für die Hunde wurde ein Grundstück angemietet. Mit viel Liebe und Freude werden sie dort versorgt. Da es in Xanthi keine Geldspenden seitens der Bevölkerung gibt, verkaufen die Ehrenamtlichen Handarbeiten auf dem wöchentlichen Basar. Nur so ist es ihnen möglich, Futter und Medikamente zu kaufen. 

Das Shelter ist ein leeres Grundstück. Als Unterschlupf dienen alte Hütten oder Hundeboxen. Alles ist in einem maroden Zustand. Zu neuen Hundehütten reicht das Geld nicht. 

Und hier wollen wir ansetzen. Es ist uns wichtig, die Lebensbedingungen für die Hunde zu verbessern, die noch auf ihr Zuhause warten müssen. Die Winter sind in Xanthi sehr kalt. Schnee ist an der Tagesordnung. Zudem gibt es im Frühjahr und November gewöhnlich starke Regenfälle über Wochen. 

Wir würden gerne mind. 50 neue Hütten für Xanthi anschaffen und die alten entsorgen. Optimalerweise können wir also noch im Herbst die Hütten bauen, damit in der harten Zeit im Winter die Hunde schon gut geschützt sind. 

Eine Hütte wird etwa 100 Euro kosten. Wir werden nur das Material bezahlen. Der eigentliche Bau wird ehrenamtlich durchgeführt. 

Die Kosten für den Transport der fertigen Häuser von Deutschland nach Xanthi wird eine griechische Spedition als Beiladung kostenfrei übernehmen. 

Wer kann uns helfen, unser Ziel für die Fellnasen zu erreichen? Wir wünschen uns sehr, dass kein Hund mehr frieren muss. Die Hütte ist für alle Hunde, die noch warten. Ihr einziger Schutz. Es ist so wichtig. Und dafür brauchen wir euch!