Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1511905296 crop original logo mit claim a4

KulturLeben Hamburg e.V.

wird verwaltet von P. Schilling (Kommunikation)

Über uns

Wir von KulturLeben Hamburg e.V. haben es uns zum Ziel gesetzt, Menschen mit geringem Einkommen den kostenfreien Besuch von kulturellen Veranstaltungen und somit eine aktive gesellschaftliche Teilhabe in unserer Stadt Hamburg zu ermöglichen.

Dabei wenden wir das Prinzip der Tafeln – die kostenfreie Weitergabe nicht verkaufter Lebensmittel an Menschen mit wenig Geld – auf die Kultur an: Kulturveranstalter spenden KulturLeben Hamburg ihre nicht verkauften Eintrittskarten, die dann von unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im persönlichen Gespräch an die angemeldeten KulturGäste vermittelt werden.

KulturLeben Hamburg ist seit Anfang 2011 aktiv und wir sind als gemeinnütziger Verein anerkannt. Unsere insgesamt rund 50 ehrenamtlichen Helfer_innen engagieren sich unter anderem bei der Gewinnung neuer KulturGäste, Kulturpartner und sozialer Einrichtungen, im Fundraising und in der Pressearbeit und natürlich in der täglichen Vermittlung der Eintrittskarten.

Grundlage unseres Projekts ist ein Verständnis, das Kultur nicht als Luxusartikel, sondern als Lebensmittel betrachtet. Wir sind davon überzeugt, dass eine vitale gesellschaftliche Teilhabe und kultureller Austausch Lebenselixier sind, und möchten helfen, das reiche kulturelle Angebot der Stadt Hamburg allen Menschen, die hier leben, zugänglich zu machen – unabhängig von ihrem Einkommen. KulturLeben Hamburg schließt mit seiner Arbeit auf kreative Art und Weise eine bestehende Lücke zwischen Kultur und ihrem (neuem) Publikum. Dadurch bereichern wir das gesellschaftliche, kulturelle und soziale Leben der Stadt und gestalten es aktiv mit.

Unser Team konnte in den 5 Jahren seit der Vereinsgründung bereits 40.000 Eintrittskarten an mittlerweile weit über 5.000 angemeldete KulturGäste vermitteln. Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit unseren 90 Kulturpartnern und die Vernetzung mit 100 sozialen Einrichtungen in der Stadt.

Für eine gesicherte Fortführung unseres Engagements für Menschen mit geringem Einkommen benötigen wir deine Unterstützung – denn von der Büromiete über die Öffentlichkeitsarbeit bis zur Druckerpatrone kann unser Einsatz nur durch eure Spenden lebendig bleiben und weiter wachsen.

Mehr Informationen findest du unter: www.kulturleben-hamburg.de

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Neues Projekt: KulturKlub! - Platz für unsere Kleinsten

  Kristina E.  05. Juni 2018 um 22:15 Uhr
Liebe Freundinnen und Freunde von KulturLeben Hamburg e.V.,

wir freuen uns sehr, euch mitteilen zu können, dass wir seit Anfang des Jahres an einem neuen Projekt arbeiten: dem KulturKlub!

Unsere alltägliche Arbeit in der Vermittlung läuft natürlich weiter und wir engagieren uns wie eh und je dafür, dass es in den wunderbaren Kulturveranstaltungen unserer Stadt Platz für alle gibt. Platz für alle? Das bedeutet auch Platz für unsere Kleinsten.

In Deutschland gelten aktuell 15 Prozent der Kinder als arm oder stark armutsgefährdet. In Hamburg beträgt diese Quote sogar 21 Prozent. Am häufigsten betroffen sind dabei Kinder von Alleinerziehenden, Kinder mit mehr als zwei Geschwistern und Kinder von geringqualifizierten Eltern. Armut bedeutet in Deutschland für die wenigsten Kinder, dass sie unter der Brücke schlafen müssen. Für die die existentiellen Belange kann in den meisten Fällen gesorgt werden. Arm sein als Kind in Deutschland bedeutet jedoch für alle Betroffenen, dass sie nicht oder nur in sehr eingeschränktem Maße teilnehmen können am gesellschaftlichen Leben. Und genau da setzt der KulturKlub an.

Schon seit Beginn unserer Arbeit haben wir mit unserem Angebot über die Zweitkarte auch Kinder aus Familien mit geringen Einkünften im Blick. Doch wie erreichen wir den Nachwuchs, wenn der Zugang zu Kunst und Kultur nicht sowieso über Eltern oder Großeltern erfolgt?

Mit unserem neuen KulturKlub ermöglichen wir ganz gezielt den Kindern, die in einkommensschwachen, bildungs- oder kulturfernen Haushalten groß werden, den kostenlosen Zugang zu kulturellen Veranstaltungen in unserer Stadt. Das erfolgt nach altbekanntem Prinzip, aber zusätzlich fokussieren wir uns eben nun auf diese neue Zielgruppe. Denn wir möchten mit dem KulturKlub die bestehende sozial bestimmte Chancen-Ungerechtigkeit für Kinder ausgleichen helfen. In Kooperation mit unseren Partnern aus Kultur und Sozialwirtschaft helfen wir, Schwellen abzusenken und dort Zugänge zu schaffen, wo für unsere Zielgruppe die Türen bislang verschlossen bleiben. Derzeit sind wir auf der Suche nach potenziellen Kooperationspartnern in St. Pauli.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/058/865/186728/limit_600x450_image.jpg

Außerdem arbeiten wir daran, Kommunikationsmittel zu erstellen, die unsere neue Zielgruppe ansprechen. Der Start der Vermittlungen ist für den Herbst diesen Jahres geplant. In der Pilotphase bis Ende 2018 konzentrieren wir uns zunächst auf Kinder im KiTa- und Grundschulalter aus unserer Nachbarschaft: St. Pauli. Langfristig ist aber eine Ausweitung auf das gesamte Stadtgebiet geplant.

Wir freuen uns riesig auf das, was kommt! Ihr auch?
Euer KulturLeben-Team
weiterlesen

Kontakt

Rindermarkthalle St. Pauli, Neuer Kamp 31 | Treppenhaus D
20359
Hamburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite