Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Sikkim Earthquake Relief

wird verwaltet von Daniel S. (Kommunikation)

Über uns

Am Sonntag, 18. September 2011, gab es im Himalaya ein schweres Erdbeben mit Epizentrum in Nord Sikkim, Indien. Nach offiziellen Angaben gibt es bisher mehr als hundert Tote, zahlreiche Verletzte und massive Sachbeschädigung an Häusern und Infrastruktur. Die Zahlen werden täglich nach oben korrigiert und sind sehr unzuverlässig – teils auch wegen der schwierigen Erreichbarkeit dieser entlegenen Region. Am meisten betroffen ist die Gegend um die Städte Chungtang und Mangan und das Reservat der indigenen Lepchabevölkerung Dzongu. Vor allem in Dzongu benötigten die Rettungskräfte wegen anfänglich starkem Regen und vollkommen zerstörten Strassen Tage, um die betroffenen Dörfer zu erreichen, wodurch bis heute das Gesamtausmass der Katastrophe noch nicht eingeschätzt werden kann. Es wird befürchtet, dass Bey, ein Dorf in Dzongu, von einem Erdrutsch komplett verschüttet wurde. Entsprechend ist die Anzahl der Toten und Verletzten noch nicht bekannt. Am 22. September traf eine Springflut das Dorf Lachung in Nord Sikkim und verursachte weitere Zerstörung, die erneut das Erreichen der entlegenen Region verhindert.

Der Verein „Sikkim Earthquake Relief“ wurde gegründet, um legal Spenden in der Schweiz, Europa und anderen westlichen Ländern sammeln zu können. Ziel ist es, Mittel für benötigte Nothilfe, aber auch langfristige Wiederaufbauprojekte zu sammeln. Alle Spenden werden vollumfänglich an NGOs vor Ort weitergeleitet. Ich bin zur Zeit in direktem Kontakt mit ECOSS (Ecotourism & Conservation Society of Sikkim), dem „September18ReliefFund“ und anderen Organisationen in Sikkim, welche die Situation in den betroffenen Gebieten evaluieren, Nothilfe organisieren und Kollaborationen bilden, um Sofortmassnahmen und längerfristige Wiederaufbauprojekte zu planen.

Wir sind dankbar für jede Spende, um die Betroffenen in Sikkim zu unterstützen.
Der Vereinsvorstand:
Jenny Bentley
Daniel Schaffner

Kontakt

Birseckstrasse 39
4127
Birsfelden
Schweiz

Kontaktiere uns über unsere Webseite