Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Bamboo Shoots e.V.

wird verwaltet von A. Schüller

Über uns

Die Idee für den Verein entstand während eines längeren Auslandsaufenthaltes in Kambodscha bei der Unterstützung einer gemeinnützigen Organisation. Der Kontakt zu der kambodschanischen Non-Profit Organisation „Bamboo Shoots – Time to grow“ kam über persönliche Verbindungen zustande. Diese Organisation leistet in der Umgebung von Siem Reap durch den Aufbau von Vorschulen und Bildungseinrichtungen (u.a. Förderkurse, Sprachkurse, Bibliothek) einen wertvollen Beitrag zur Unterstützung der Kambodschaner.

Durch das persönliche Engagement entstand der Wunsch die Organisation auch von Deutschland aus nachhaltig zu unterstützen. So gründeten wir einen Förderverein, um ihre wertvolle Arbeit weiter vorantreiben zu können. Die Eintragung im Vereinsregister erfolgte am 24.06.2010, die Anerkennung der Satzung als steuerbegünstigt erhielten wir am 09.07.2010. Alle Mitglieder investieren ihre Zeit ehrenamtlich für den Förderverein.

Nach einem alten kambodschanischen Sprichwort werden Kinder als Bambussprossen („Bamboo Shoots“) bezeichnet, die im Laufe der Zeit und des Generationenwechsels die „alten“ Bambusstangen ersetzen. Die kambodschanische Partnerorganisation setzt genau dort an: Kinder bereits so früh wie möglich (vor der Schule) auf das Leben vorzubereiten und beim Heranwachsen zu unterstützen. Hierfür ist Bildung und insbesondere die Fähigkeit Englisch zu sprechen von entscheidender Bedeutung, aber auch die Vermittlung von grundlegendem Wissen über Landwirtschaft, den schonenden Umgang mit den vorhandenen Ressourcen und Hygiene dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Daher bietet die NGO verschiedene altersgerechte Angebote für Kinder ab 3 Jahren und fördert auch die Jugendlichen und die Eltern durch bestimmte Hilfsangebote. Für die Durchführung des Unterrichtes werden einheimische Lehrer angestellt und bei ihrer Arbeit fördernd begleitet.

Bewusst haben wir uns dafür entschieden, die oben beschriebene Organisation in Kambodscha zu unterstützen, da wir mit den Leitern weiterhin regelmäßig in Kontakt stehen und diese auch regelmäßig von Freunden oder Bekannten besucht wird.

Letzte Projektneuigkeit

Familien versorgen – Gemeinsam helfen gegen Mücken & Mangelernährung

  A. Schüller  18. September 2020 um 15:52 Uhr

Aktuell sind die Schulen in Kambodscha leider immer noch geschlossen – so auch die Vorschulen an den verschiedenen Standorten von Bamboo Shoots. Daher besucht unser Lehrerteam die Kinder und ihre Familien regelmäßig mit Abstand zu Hause, um Kontakt mit ihnen zu halten und sie über Hygiene aufzuklären.

Kambodscha ist nach wie vor – offiziell – von einer stärkeren Erkrankungswelle durch Covid19 verschont geblieben. Jedoch berichtet das Team von alarmierenden Zahlen aus Siem Reap. Das Kinderkrankenhaus spricht jetzt schon von einer Zunahme von 45 % an unter Mangelernährungen leidenden Kindern. Siem Reap lebt durch das Weltkulturerbe „Angkor Wat“ vor allem vom Tourismus. Rund 95 % der Touristen bleiben jedoch immer noch weg. Covid19 trifft die Menschen weniger in den Zahlen der Erkrankten – die wirtschaftlichen Folgen sind immens. Weitere große Einbrüche sind zu befürchten. Für die Familien bedeutet dies, dass sie ihre Kinder kaum mehr mit genügend Essen versorgen können. Mangelernährung hat zur Folge, dass die Kinder nicht nur kurzfristig hungern und langfristig darunter leiden – ihr Immunsystem wird vor allem geschwächt.

Zudem grassiert zur Zeit das Chikungunya Fieber (ähnlich dem Dengue Fieber). Es ist zwar nicht tödlich, dauert aber länger, ist sehr schmerzhaft, mit hohem Fieber und oft gibt es Folgeinfektionen. Es wird durch Mücken übertragen und da gerade Regenzeit ist, verbreitet es sich schnell und heftig.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/007/534/234454/limit_600x450_image.jpg
Um die Familien in der Versorgung der Vorschulkinder zu unterstützen, bringen die Lehrer*innen den Familien Reispakete bei ihren Hausbesuchen mit.

Hilf mit deiner Spende, die Kinder zu ernähren & zu schützen!

Schon mit 10 € kannst du dazu beitragen, dass eine Familie mit 10 kg Reis, Nudeln, Sojasauce, Zucker & Salz versorgt wird. 5 € tragen dazu bei, dass sich die Familien mit einem Moskitonetz schützen können.
weiterlesen

Kontakt

Hohenzollernring 18A
13585
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite