Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original lod

"Leben ohne Dich" e.V.

wird verwaltet von B. Fritsche (Kommunikation)

Über uns

Jährlich sterben in Deutschland 8.000 Kinder unter 20 Jahren. Dieser Verlust ist für betroffene Eltern und Geschwister ein extrem traumatisches Ereignis, das durch den Schmerz und die Trauer alle Lebensbereiche betrifft und immer wieder zu Krisensituationen führt.

Es ist eine schmerzliche Erfahrung, dass nach dem Tod des Kindes durch die Tabuisierung dieses Themas in der Gesellschaft, durch die Unsicherheit bei Verwandten, Bekannten, Freunden fast immer ein Gefühl des Alleingelassenwerdens bei den Betroffenen entsteht. Nicht-Betroffene können den Schmerz und die Trauer nicht nachvollziehen, geben den Betroffenen meist nicht die Zeit für ihren Trauerprozess.

Ziel unseres Vereins ist es, Menschen zu unterstützen, den Verlust eines Kindes, Bruders oder einer Schwester nach Krankheit, Unfall, Verbrechen, Suizid oder Totgeburt zu bewältigen, sich auszutauschen, sie mit ihrer Trauer und dem Schmerz nicht alleine zu lassen, also ein „Leben ohne Dich“ so gut wie eben möglich zu erreichen; ein „Auffangen“ durch Dialog und Erfahrungsaustausch, da nur selber Betroffene verstehen, dass die Trauer nie aufhört, und sie sich am effektivsten selber gegenseitig helfen können.

Ein Betätigungsfeld ist unser Forum www.leben-ohne-dich.de. Hier treffen sich betroffene Eltern und Geschwister, um ihren Schmerz und ihre Trauer zu teilen, zu erfahren, dass sie nicht alleine mit ihrem Schicksal sind, um praktische Lebenshilfe durch Zuhören und Verstehen zu erhalten und um eigene Erfahrungen in der Trauerarbeit auszutauschen.

Weitere Hilfeangebote bestehen aus dem Betrieb von lokalen Selbsthilfegruppen, speziellen Trauerseminaren, Treffen und Ferienwochen für trauernde Familien und der Information über die Problematik zur Enttabuisierung des Themas in der Gesellschaft.

„Aktion Mensch“ anerkennt unsere Arbeit und bezuschusst unsere Trauerseminare für jugendliche Geschwister. Ferner sind wir dem Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband angeschlossen.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Nun auch auf facebook

  B. Fritsche  03. Februar 2011 um 20:07 Uhr

Hallo,

seit gestern sind wir nun auch bei facebook vertreten: facebook

Wir möchten einfach noch mehr betroffene Jugendliche von unseren Hilfsangeboten informieren.

Liebe Grüße

Bodo Fritsche

weiterlesen

Kontakt

Westkapeller Ring 21
45481
Mülheim an der Ruhr
Deutschland