Deutschlands größte Spendenplattform

Wadi e.V.

wird verwaltet von A. Vormann

Über uns

Hilfe zur Selbsthilfe
WADI fördert seit mehr als 15 Jahren Programme der Selbsthilfe im Nahen Osten. Im Zentrum unserer Arbeit stehen Projekte, die konkrete Hilfe mit den Rechten und Fähigkeiten der Einzelnen verbinden: Rehabilitationsprojekte für Langzeitstrafgefangene, Alphabetisierungsprogramme, Bildung und Ausbildung von Frauen, öffentliche Aufklärung über und Kampf gegen häusliche Gewalt an Frauen und Mädchen, Kampagnen gegen weibliche Genitalverstümmlung.

Parteiisch, nicht parteilich
Unterentwicklung, Diskriminierung und Armut zu bekämpfen bedeutet mehr als Nahrungsmittel zu liefern, Brunnen zu bohren und Saatgut zu verteilen. Hilfe in der Not ist von der Frage der Gewährung von Rechten und der Freiheit des Einzelnen, seine Zukunft selbst zu bestimmen, nicht zu trennen. Deshalb muss Entwicklungshilfe Partei ergreifen. Denn die vermeintlich "unparteiische" Hilfe wird auf schlimmste Weise parteilich, wo sie die gesellschaftlichen Ursachen der Not unberührt lässt und sich Strukturen bedient, die Ungerechtigkeit und Armut weiter festschreiben.
Partei zu ergreifen gilt es auf der Seite der Menschen, die von ihrem Recht auf Glück und ein menschenwürdiges Dasein abgeschnitten wurden. Entwicklung heißt daher immer auch Einmischung in die gesellschaftlichen Verhältnisse. Die Programme von WADI ergreifen Partei - und sind dennoch unabhängig von politischen Parteien. Projektpartner sind lokale Initiativen, die jenseits von Staats- und Parteistrukturen für eine konkrete Verbesserung der Verhältnisse eintreten.

WADI ist ein gemeinnütziger Verein.
Das gesamte Programm unterliegt der Selbstverpflichtung zur Übertragung von Verantwortlichkeit an lokale Mitarbeiter und Basisinitiativen. Da die "Experten" vor Ort sind, versuchen die Projekte nach Möglichkeit lokale Initiativen zu unterstützen und den irakischen Mitarbeiterinnen eine weitgehende Handlungsautonomie zu ermöglichen.

Letzte Projektneuigkeit

We received a payout of €48.75

  Wadi   15. September 2021 um 14:16 Uhr

Your donations have been used to cover the expenses of individual and group counseling sessions for couples affected by female genital mutilation. Due to the coronavirus, most of the group sessions had to be canceled, however we managed to proceed with individual sessions.

weiterlesen

Kontakt

Herborner Str. 62
60439
Frankfurt / Main
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite