Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Hemshorn Stiftung

wird verwaltet von N. Hemshorn-Bowen (Kommunikation)

Über uns

Die Hemshorn Stiftung fördert begabte junge Menschen aus sozial schwachem Umfeld seit 1998 mit Schulstipendien und Enrichmentprogrammen.
Seit 2009 führen wir , gemeinsam mit der Beratungsstelle des Landesinstitutes für Schulentwicklung das WoW Programm an Hamburger Schulen durch.
Das WoW Programm bietet berufsorientierende Nachmittagskurse an Schulen in sozial schwierigen Stadtteilen. Die Kursleiter / innen sind Fachleute der jeweiligen Branche, zudem begleiten Mentoren/innen die Kurse um die sozialen Kompetenzen zu verbessern und die Integration der verschiedenen Kulturgruppen zu fördern.
Die Kursleiter/innen stellen innerhalb der Kurse Berufsbilder der jeweiligen Branche vor und erstellen eine Projektarbeit. Z.B im Medienkurs wird eine Zeitschrift hergestellt, von der Recherche, übers Layout, das Schreiben der Beiträge, der Photographie, bis hin zum Anzeigenverkauf und dem Druck erarbeiten die Schüler/innen alle Schritte selbst unter Leitung des Kursleiters.
Im Architekturkurs wird z.B ein Modell für die Schulhofgestaltung erarbeitet, also müssen Berechnungen angestellt werden, Nutzungen fest gelegt werden, Materialien kennen gelernt werden. Die Teilnehmer7Innen entdecken ihre eigenen Stärken, ihre Potentiale und sehen den Bezug zu beruflichen Qualifikationen – das stärkt das Selbstwertgefühl, eröffnet Perspektiven und motiviert. Zum anderen erkennen die Kinder den Bezug zu schulischen Lerninhalten, was das Lernverhalten nachhaltig verändert.
Die Kurse richten sich an Schüler der 3 – 4 Klassen bzw. der 5-6ten Klassen. Die Kinder schon in so jungem Alter anzusprechen und zu fördern hat eindeutige präventive Vorteile, was uns auch von den Lehrern der Schulen bestätigt wird.
Das Programm ist mit dem Budnianer Preis 2010 ausgezeichnet worden und war in der engeren Auswahl für den Hamburger Stifterpreis 2010.
Für das Schuljahr 2011/2012 möchten wir mehr Kurse an mehr Schulen anbieten, dafür brauchen wir die Hilfe starker Partner, zur finanziellen Unterstützung aber auch durch Fachkräfte aus den betreffenden Industrien, sowie ehrenamtliche Mentoren/innen.

Kontakt

Isestrasse 3
20144
Hamburg
Deutschland

Fill 100x100 default

N. Hemshorn-Bowen

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite