Deutschlands größte Spendenplattform

CULTUS UG - freiLand Potsdam

wird verwaltet von Achim T.

Über uns

freiLand ist ein Potsdamer Jugendkulturprojekt in Entwicklung. Um den Visionen und Möglichkeiten, welche in unserem Projekt und in unserem Gelände stecken, ein greifbares Bild zu geben, haben wir uns für den Namen freiLand entschieden. Unser Name ist Programm – er steht für die Motivation und Kraft junger Menschen, sich ihre Träume und Visionen in Selbstorganisation zu gestalten – „frei zu agieren“.
Diesem lebensweltorientierten Grundsatz folgend wird durch das freiLand ein Raum bereitgestellt, in dem Jugendliche inhaltlich autonom und herrschaftsfrei agieren, ihre programmatischen Inhalte flexibel und kreativ gestalten und diese mit Abwesenheit von Leistungskontrollen und Konkurrenz realisieren können.
Die CULTUS UG gewährleistet als Trägerstruktur, dass im freiLand die Räume des gesamten Geländes nach den Richtlinien zur Ermöglichung von selbstverwalteter Jugendkultur betrieben werden. Die Organisationsstruktur des freiLands ist einmalig: alle NutzerInnen (verschiedenste Gruppen, Initiativen, Einzelpersonen und der Träger) sind miteinander verbunden durch das basisdemokratisch organisierte NutzerInnen-Plenum, das einmal im Monat stattfindet. Hier werden die Entscheidungen getroffen, die das gesamte Projekt betreffen. Somit soll eine größtmögliche Partizipation und Transparenz in der Organisation aller Projekte gewährleistet werden.
freiLand ist durch eine Struktur gleichberechtigter Beteiligung, verbunden mit inhaltlicher und organisatorischer Eigenständigkeit der Einzelprojekte, ein besonderes Modellprojekt, in dem gegenseitiger Respekt, Demokratiekompetenz und selbstbestimmtes Handeln zum Alltag gehören.
freiLand ist kein Jugendhilfeprojekt, freiLand ist ein alternatives (weg vom Kommerz und Mainstream) Jugendkulturprojekt mit partizipativem Ansatz und wichtigen Schnittpunkten zur Jugend(sozial)arbeit.
Mehr Informationen unter www.freiland-potsdam.de

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 621,39 € Spendengelder erhalten

  Jenny Alten  08. Dezember 2021 um 17:58 Uhr

Trotz erneuter Zuspitzung der pandemischen Lage konnte der Aktkurs weiter wöchentlich stattfinden und  dank der Spenden konnte auch noch eine CO2 Ampel installiert werden.

Der Aktkurs ist Treffpunkt für Laien aber auch Künstler:innen aus Potsdam und Berlin und ermöglicht über die künstlerische Arbeit hinaus auch einen Austausch über die derzeitige Situation, Bedürfnisse, Fördermöglichkeiten und auch einfach ein Ort, um sich Mut zu machen. Dem Erleben Ausdruck zu verleihen, die Einsamkeit zu durchbrechen oder andersrum einige Stunden versunken, weg von Home-Schooling, Doppelbelastung und Existenzangst  zu malen.

weiterlesen

Kontakt

Friedrich-Engels-Str. 22
14473
Potsdam
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite