Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original logo fujiyama in rot6

Fujiyama in Rot

wird verwaltet von Fujiyama in Rot .. (Kommunikation)

Über uns

Mit der Kunstauktion "Fujiyama in Rot" engagiert sich ein Zusammenschluss internationaler Künstler für die notleidenden Menschen in Japan. Von Künstlern gespendete Arbeiten u.a. von Axel Anklam, Mariechen Danz, K. H. Hoedicke, Daniel Lergon, Kathrin Sonntag und Martin Eder werden am 15. April 2011 ab 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) im Großen Saal der Humboldt-Viadrina School of Governance in Berlin versteigert. Mit dem Erlös der Kunstauktion "Fujiyama in Rot" möchten wir in Kooperation mit der Stiftung Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin (JDZB), sowie mit der Hilfsorganisation "Save the Children" gezielt den Wiederaufbau vor Ort in Japan unterstützen. Der Erlös der Auktion wird zweckgebunden an Hilfsprojekte im Bereich der Kinder-/Jugendhilfe an vertrauenswürdige Partnerorganisationen in Japan übergeben. Dazu das JDZB in ihrer Spendenempfehlung:

“Da die akute Nothilfe weitgehend abgedeckt ist, sollte jetzt bereits die in der nächsten Phase notwendige Aufbauhilfe stärker in den Mittelpunkt rücken. Konkrete Projekte sollen in nächster Zeit hierfür identifiziert werden (..). ”

Bereits wenige Tage nach der Tsunami-Katastrophe in Japan, deren weitreichende globale Folgen noch nicht absehbar sind, haben sich die drei Berliner Initiatorinnen dazu entschlossen, einen Beitrag zu der dort dringend benötigten Hilfe zu leisten: „Mit der Aktion "Fujiyama in Rot" möchten wir vor allem unsere Solidarität mit den Menschen in Japan aussprechen. Wir möchten angesichts der Katastrophe, Kindern helfen so schnell wie möglich wieder “Kind” sein zu dürfen und die schrecklichen Erlebnisse des Erdbebens und dessen Folgen verarbeiten zu können. Die Ereignisse in Fukushima müssen zwingend Denkanstösse geben über die Nutzung von Atomenergie und die Inkaufnahme der Risiken.”

Der Titel der Kunstauktion ist angelehnt an den Film "Fujiyama in Rot" des japanischen Regisseurs Akira Kurosawa aus dem Jahr 1990. Angesichts der aktuellen Ereignisse in Japan mutet das fiktive Szenario eines durch Radioaktivität zerstörten Japans keineswegs wie eine dystopische Vorahnung an.

Projektbüro Fujiyama in Rot
Initiatorinnen: Antje Engelmann, Andrea Hildebrandt, Mira Thomsen
E-Mail: info@fujiyama-in-rot.de
© 2011 by www.fujiyama-in-rot.de

Kontakt

Wilhelmstrasse 67
10117
Berlin
Deutschland

Fill 100x100 original logo fujiyama in rot6

Fujiyama in Rot ..

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite