Deutschlands größte Spendenplattform

Kinderhilfe Indonesien e.V.

wird verwaltet von M. Alsdorf

Über uns

Kinderhilfe Indonesien e.V. setzt sich für die Kinder in Indonesien ein für eine medizinische Grundversorgung, ausreichend Nahrung sowie eine Schul- und Berufsausbildung. Die Region ist besonders stark betroffen von Naturkatastrophen.
Sorge und Fürsorge bestimmen unsere Arbeit, ebenso wie Kontrolle und Überwachung. Jedes Kind soll das von der UN verbürgte Recht auf Nahrung, Unterkunft, Kleidung, Bildung, medizinische Versorgung und Fürsorge erfahren dürfen.

UNSERE ARBEIT
Wir arbeiten vor Ort mit einheimischen Partnern, denn diese kennen die Grundbedürfnisse, Nöte und Probleme der Menschen viel besser.
Somit können wir unsere Entwicklungsarbeit bedarfsgerechter einstellen.
Gleichzeitig binden wir die Familien in die Entwicklungsprozesse mit ein und erzielen damit eine Nachhaltigkeit.
Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe. Daher gehen Aufklärungsarbeit, Grundversorgung und eine vorausschauende Planung Hand in Hand.

PROJEKTZIELE
- Unterstützung des Waisenhauses, des Kindergartens, der Dorfschule
- Unterstützung des Hospitals
- Zahnpflege
- Wasseraufbereitung und Trinkwasserversorgung
- Wiederaufbau von Schulgebäuden
- Kinderpatenschaften

UNSER VERSPRECHEN
Ich kann Ihnen versichern, dass sämtliche Spenden auch dort ankommen, wo sie am Nötigsten gebraucht werden. Ich bin selbst regelmäßig vor Ort und verteile die Spenden persönlich.
Alle unsere Helfer/innen arbeiten ausschließlich ehrenamtlich, investieren viel Zeit und auch Geld, z.B. für Impfungen/Reisekosten und die Arbeit ist nicht immer ungefährlich. Doch wir alle setzen uns aus Überzeugung für die Kinder ein. Unser größter Erfolg war das Gewinnen des Vertrauens der Bevölkerung zu unserem Hilfsprojekt, da wir erst durch diese Unterstützung unsere Ziele und Vorhaben verwirklichen können.
Diese Unterstützung ist ein Ansporn für unsere Arbeit und ein Zeichen für die betroffenen Kinder von Indonesien, das es in der Welt Menschen gibt, die Ihnen Hoffnung und Zukunft geben.

Letzte Projektneuigkeit

Das Jahr 2020 im Rückblick

  M. Alsdorf  12. Januar 2021 um 18:55 Uhr
Unser Jahr 2020

Spende von Notfall-Sets
Am Jahresanfang überraschte uns Oliver mit einer Spende für die Anschaffung von Notfall- und Erste-Hilfe-Sets. Indonesien wird immer wieder von Erdbeben und Vulkanausbrüchen heim-gesucht...heiße Erde im wahrsten Sinne. Für Notfälle, die im Zusammenhang mit Naturkatastrophen stehen, gibt es einen Not-hilfefonds. Mit diesen Mitteln helfen wir schnell, unkompliziert und gezielt im Falle eines Unglücks.

Spendenübergabe Brillen
Einem Aufruf des Lions Club in der regionalen Presse folgend, übergaben wir Anfang Februar insgesamt 146 Brillen nebst Etuis an den Augenoptikermeister Achim Krauße an unserem Vereinssitz Elsterwerda. Die Sehhilfen werden vom Lions Club an Sehschwache gespendet. Da wir kein eigenes Brillenprojekt haben, sahen wir es als sinnvoll an, hier unseren Beitrag zu leisten und die Arbeit anderer Organisationen zu unterstützen.

Spende für die Schule
Johannes unterstützte uns in diesem Jahr erneut mit einer Geldspende.Durch seine Spende konnten wir durch einen regionalen Tischler neue Regale für die Schule BIMA Banteran anfertigen lassen. Doch damit nicht genug. Die Regale mussten natürlich auch gefüllt werden und auch dafür wurde diese Spende eingesetzt.Nunmehr stehen für alle Schulkinder ausreichend Schulbücher, aber auch farbenfrohe Kinderbücher mit lustigen und intellektuellen Geschichten zur Leseverfügung.Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, denn Bildungsprojekte sind für die Entwicklung der Kinder extrem wichtig und unverzichtbar.

Spende von Sportausrüstung
Nachdem wir bereits in den Vorjahren mit Spenden von Mandy & Alex und Ihrem Sportstudio „SAM Sports And More”aus Saarlouis bedacht wurden, kamen durch eine weitere Spenden- sammlung 1.100 € zusammen!Passend zum Sport- und Fitnessgedanken von „SAM“ und unter dem Motto „Sport für Kinder“, kauften wir Sportequipment für insgesamt vier Schulen in Indonesien.

Kinderhilfe + Osterhase
Dass wir mit unserem Verein nicht nur unsere Kinderhilfsprojekte in Indonesien unter­stützen, sondern auch in unserer Region im Süden Brandenburgs aktiv sind, konnten wir bereits in den Vorjahren belegen.  Auch in diesem Jahr übergaben wir an den „Hirschfelder Osterhasen“ wieder Spielzeug, Plüschtiere, Malstifte, Hefte, Luftballons und Kinderbücher. Diese tolle Aktion ist bereits zu einer Tradition geworden.Aufgrund der Coronaeinschränkungen konnte Deutschland`s dienstältester Osterhase (Dieter Melzer) in diesem Jahr leider keine Kinder im Uniklinikum Dresden sowie im Klinikum Cottbus bzw. Lauchhammer besuchen, doch er hat sich sehr über unsere Spenden gefreut und wird, so hoffen wir alle, im neuen Jahr wieder den Kindern mit unseren Gaben und vielen bunten Ostereiern im Gepäck eine große Freude bereiten können. Eine wunderbare Sache, die wir sehr gern unterstützen. Freude bereiten ist so einfach...

Mahlzeiten für Waisenkinder
Die regionalen Waisenhäuser in Purwokerto erfahren kaum staatliche Unterstützung. Die Bevölkerung selbst sorgt für Mahlzeiten und Speisenlieferungen. Die Auswirkungen von Corona machten auch vor unserer Region nicht halt. Schulen, Universitäten, die kleinen Läden und Straßenhändler – niemand konnte einem „normalen“ Gang nachgehen. Alles wurde geschlossen. Damit fiel der bereits armen Bevölkerung wichtiges Einkommen weg. Normalerweise helfen sich die Menschen gegenseitig, unterstützen mit Sach- und Geldspenden diejenigen, denen es noch schlechter geht. Corona hat jedoch alle getroffen. Somit fehlte es überall und die Waisenhäuser erhielten immer weniger Unterstützung. Diese Problematik führte zu einem neuen Projekt, dass wir im April starteten.Vorangegangen war auch eine Überlegung, wie wir den Erlös unseres Buches „Indonesien – Abenteuer Kinderhilfe“ sinnvoll verwenden können. Nun wurde diese Idee umgesetzt.Ende April und den ganzen Mai hindurch haben wir täglich 50 frisch zubereitete Speisen an zwei Waisenhäuser der Region Purwokerto ausgeliefert. Unser indonesisches Vereinsmitglied Hardy organisierte vor Ort dieses neue und sehr wichtige Projekt, da die Waisen, gerade in dieser Krisenzeit kaum Unterstützung erhalten. Die sonst allgegen-wärtige Hilfe der Bewohner untereinander ist zurückgegangen, aufgrund dessen das allgemeine Leben auf ein Minimum herabgesetzt wurde und Einnahmen fehlen. Wir sind froh, dass wir hier schnell und unkompliziert helfen konnten und das werden wir auch weiterhin. Aktuell sind wir wieder dabei und liefern für einen weiteren Monat täglich Speisen für 50 Kinder. Herzlichen Dank an alle Unterstützer!Somit wurde der Bucherlös sinnvoll investiert. Weitere Einnahmen aus dem Verkauf des Buches fließen ebenso in dieses tolle Projekt.

Kooperation mit der Universität Negeri Medan (Indonesien)
Durch das Internet wurde die indonesische Universität Negeri Medan von der Insel Sumatra auf uns aufmerksam. Nach diversen konstruktiven Gesprächen wurde zwischen der Universität und unserem Kinderhilfe-verein eine Kooperations-vereinbarung geschlossen. Dieses Abkommen regelt die Zusammenarbeit im Bereich der internationalen sozialen Aktivitäten der gegenseitigen Unterstützung zum Wohle der Kinder Indonesiens und ist direkt auf unser Kinderhilfsprojekt ausgerichtet.

Schulsanierung Nr. 6
Die Grundschule „Madrasah Ibtidaiyah Ma`arif Banteran“ (kurz: MlMA Banteran) befindet sich in Zentral Java, in der Region Banyumas, circa 12 Km von Purwokerto entfernt. Zur Zeit besuchen 365 Kinder, Mädchen und Jungen, diese Schule. Es gibt die Klassen-stufen 1 bis 6. Mit finanzieller Unterstützung durch die „Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP“ starteten wir am 15. April 2020 mit der kompletten Sanierung der Schule. Dafür stand uns ein Budget von 24.000 € zur Verfügung.Vorangegangen waren eine Planungsphase, die sehr gewissenhaft durchgeführt wurde und eine genaue Kalkulation der Kosten und des Ablaufes.  Problematisch war der weltweite Ausbruch der Corona-Krise, die sowohl den zeitlichen Rahmen und auch den Ablauf der Arbeiten stark einschnitt und zu deutlichen Verzögerungen führte. Das bestehende Gebäude ist sanierungsbedürftig. Außerdem fehlen weitere Klassenzimmer. Aktuell werden drei Klassen in schulfremden Räumen, die von Nachbarn zur Verfügung gestellt werden, unterrichtet.Die sanitären Anlagen befinden sich an dieser Schule in unhygienischen und katastrophalen Zuständen. Das Dach ist undicht, weshalb gerade in der Regenzeit der Schulbetrieb teilweise gefährdet ist. Durch den Regen wurde das Gebäude in Mitleidenschaft gezogen, die Wände sind feucht.Die Schulmöbel sind stark renovierungsbedürftig bzw. müssen neu angeschafft werden. Außerdem stehen nicht genügend Tische und Stühle für die Schulkinder zur Verfügung. Die Bausubstanz des Schulgebäudes ist teilweise marode, manche Seitenwände sind sogar einsturzgefährdet. Somit müssen die bestehenden Räume instandgesetzt und weitere Klassenzimmer angebaut werden. Elektroinstallationsarbeiten und die Schaffung neuer, hygienischer sanitärer Anlagen sind ebenso unbedingt erforderlich.

Herzlichen Dank an alle, die uns bei unserer ehrenamtlichen Arbeit für die Kids in Indonesien unterstützen.
Mike Alsdorf (Vorsitzender)
Kinderhilfe Indonesien e.V.




weiterlesen

Kontakt

Dreskaer Weg 18
04910
Elsterwerda
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite