Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

creactive sarl

wird verwaltet von m. wobken (Kommunikation)

Über uns

Die Vollversammlung der Vereinten Nationen hat im Dezember 2003 die Periode 2005 - 2015 zur internationalen Dekade „Water for Life – Wasser zum Leben“ erklärt.
Eine der Hauptursachen der hohen Kindersterblichkeit und der Ausbruch von Epidemien in diesen Ländern, wie z.B. Cholera, ist die schlechte Versorgung der Bevölkerung mit unbedenklichem Trinkwasser. Auch die effektive Nahrungsmittelproduktion ist eine Frage der ausreichenden Bewässerung. Das Thema „Wasser“ rückt weltweit neben der Energie-versorgung drängend in den Vordergrund. Schnelle und effektive Konzepte zur Umsetzung der Ziele der so genannten Milleniumskonferenz sind gefragter denn je.

Brunnenbau

Wir erstellen mittels einer einfach zu erlernenden Technik Tiefbrunnen (Rohrbrunnen, 110 mm) bis zu 70 Meter Tiefe in Handarbeit! Ohne jeglichen Einsatz von Maschinen.

Einfache Seil- Handpumpen, die das Wasser aus bis zu 30 m Tiefe hinaufbefördern, können aus PVC-Rohren, die weltweit in größeren Orten erhältlich sind, vor Ort hergestellt werden. Auch die Ausrüstung, die zum Bohren benötigt wird, fertigen wir an Ort und Stelle an. Dazu beauftragen wir örtliche Metallwerkstätten, die über ein Schweißgerät verfügen.

Ohne großen Aufwand werden Landarbeiter in 6 bis 8 wöchigen Crashkursen vor Ort in dieser angepassten Brunnenbaumethode ausgebildet. Sie lernen, in Ihrem Lebensumfeld selbstständig Rohrbrunnen zu setzen und auch Handpumpen zu fertigen.

Transportkosten im Überseebereich, Einfuhrzölle und (meist schwierige) Zollformalitäten entfallen gänzlich. Die eingesetzten Geldmittel fließen unmittelbar den Händlern und Handwerkern vor Ort zu. Alle Materialtransporte werden von einheimischen Fuhrunternehmern durchgeführt. Hier greift der sogenannte „trickle down-effect“, der bewirkt, dass eingeführte Devisen im Land bleiben und direkt der Bevölkerung zukommen.

Kontakt

sandpiste
49740
Haselünne, Niedersachesen
Guinea-Bissau