Deutschlands größte Spendenplattform

RAA - Brandenburg

wird verwaltet von B. Mitawi

Über uns

RAA Brandenburg
Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie
in Trägerschaft von Demokratie und Integration Brandenburg e.V.

Die RAA Brandenburg setzen sich für ein demokratisches und weltoffenes Brandenburg ein.
Die RAA Brandenburg initiieren und gestalten Bildungsprozesse und Projekte im Bereich des demokratischen, interkulturellen, historisch-politischen und Globalen Lernens für Multiplikator/innen.

Begegnungen mit Sansibar seit 18 Jahren

Junge Menschen sowie Lehrer/innen aus beiden Regionen haben in den vergangenen achtzehn Jahren in zahlreichen Projekten in Sansibar und Brandenburg zusammen gelebt, gelernt und gearbeitet.

Einzigartig an dieser Arbeit ist die Verzahnung von Bildungsarbeit in Nord und Süd mit Begegnungen und Projekten der Entwicklungszusammenarbeit, das Gestalten und das Entwickeln von Partnerschaften. Wir haben gelernt, dass Partnerschaft wachsen muss, dass sie Teil und Ergebnis eines gemeinsamen Weges ist.

Von einander lernen ist der Anspruch des Programms in allen seinen Teilen.
Daher stehen schon in der Vorbereitung Fragen im Mittelpunkt wie: Was wollen wir voneinander lernen? Welche Voraussetzungen für gelungenes Lernen im Süd-Nord-Kontext brauchen wir? Können wir diese schaffen?

Die Teilnehmenden lernen und arbeiten in selbst organisierten Projekten von Dorfinitiativen mit, um nach der theoretischen Auseinandersetzung mit Fragen der Entwicklung praktische Erfahrung zu sammeln.

Lehrer/innenaustausch

Wir geben sansibarischen und den deutschen Lehrer/innen Einblicke in den Alltag und in den Schulalltag des Anderen und schaffen so eine Möglichkeit, miteinander und voneinander zu lernen. Die Begegnungen finden unter einem Thema statt, zu dem gemeinsam gearbeitet wird, um die Erfahrungen in den Unterricht in Deutschland und in Sansibar zu integrieren. Ziel ist es, (Schul-)Kontakte auf- oder auszubauen.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 1.766,76 € Spendengelder erhalten

  B. Mitawi  26. August 2021 um 16:00 Uhr
Bücher für den Unterricht und zum Lesen in der Freizeit

Leseklub : Hussein und Farhat laden jeden Sonntag Kinder im Alter zwischen 3 und 14 Jahren in den Leseklub ein, der Anfang des Jahres eröffnet wurde. Mit den Spenden von Betterplace sollen jetzt Bücher für die Kleinen gekauft werden, die noch nicht Lesen und Schreiben können und kurze Geschichten für die Leseanfänger*innen. Damit nicht die Bücher als Unterlagen benutzt werden, werden auch gleich Unterlagen zum Malen angeschafft.

Vergrößert wird auch der Bestand an Bilderbüchern. Besonders gefragt bei den Kindern sind zweisprachige Kinderbücher mit schönen Bilder und kleinen Texten in Kiswahili und Englisch. Diese sind in Zanzibar kaum verfügbar (nur sehr teuer in Geschäften für Tourist*innen in geringer Auswahl) und müssen in Dar es Salaam eingekauft werden, wo die Auswahl mit jedem Jahr größer wird.

Mit einer kleinen Aufwandsentschädigung sollen insbesondere die Kosten gedeckt werden, die Hussein und Farhat haben, um mit den Kindern arbeiten zu können. Farhat hat Kosten, um den Bus von der Stadt nach Chukwani zu zahlen. Hussein kauft Wasser für die Kinder und überrascht diese hin und wieder auch mit einer kleinen Süßigkeit. 

Ausstattung von Schulbibliotheken mit Büchern: Der größte Teil der Gelder ist wieder für die Verbesserung der Ausstattung der Schulbibliotheken unserer Partner*innen vorgesehen. 
Der Vorsitzende unseres Partnervereins Twende Pamoja Zanzibar hat einen besonderen Bedarf festgestellt. Er unterrichtet seit einem Jahr am Karume Institute for Science and Technology, wo junge Menschen sudieren und in einem Berufsschulteil ein Handwerk erlernen können und als Maurer, Klemptner, Tischler oder Elektriker ausgebildet werden. Khalfan Mwita bildet Tischler aus und hat dabei gesehen, dass einige von ihnen weder sicher lesen und schreiben können und auch im Umgang mit Zahlen Probleme haben. Er möchte bei diesen Schüler*innen die Grundfertigkeiten im Lesen, Schreiben und Rechnen üben und festigen, so dass sie eine Chance haben, später erfolgreich ihren Beruf auszuüben. Außerdem sollen Bücher für die theoretische Ausbildung der Handwerker*innen angeschafft werden, was eine Herausforderung ist, weil die Verfügbarkeit in Sansibar Null ist und auch in Dar es Salaam nur wenige relevante Buchtitel verfügbar sind. 

Der größte Betrag der Spenden wird verwendet, um Bücher anzuschaffen für die Grundschule Mchangani sowie die Sekundarschulen in Uroa, Jendele, Mwera, Lumumba und Hamamni. Dort gibt es eine Grundausstattung an Lehrbüchern aber die Zahl der Bücher reicht für die hohen Zahlen an Schüler*innen bei weitem nicht aus. 

Herzlichen Dank für Alle, die uns unterstützt haben, die es unseren Partner*innen ermöglichen, weiter in die Qualität der Ausbildung der Kinder zu investieren.

Ahsanteni sana sagt
Birgit Mitawi im Namen aller Partner*innen

weiterlesen

Kontakt

Zum Jagenstein 1
14478
Potsdam
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite