Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original screen shot 2011 01 17 at 9.37.01 am

Circle e.V.

wird verwaltet von J. Schmidt (Kommunikation)

Über uns

http://vimeo.com/91942489

Circle e.V. ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein, der das Ziel hat, die Lebensbedingungen und -chancen von Kaffeebauern und -bäuerinnen in den äthiopischen Kaffeeregionen zu verbessern. In ihren Hochland-Waldgärten bauen diese seit Generationen einige der hochwertigsten und besten Kaffees der Welt an, können von ihrer Arbeit jedoch kaum (über-)leben. In den meisten Dörfern ist es nicht möglich, die elementarsten menschlichen Grundbedürfnisse zu decken.

Seit 2011 hat Circle e.V. mit neun umgesetzten Projekten in den Bereichen Bildung, Gesundheit sowie Kaffeeanbau mehr als 36.000 Menschen in den Kaffeeregionen erreicht. Momentan befinden wir uns in der Umsetzung eines groß angelegten WaSH-Projektes (WaSH steht für Water, Sanitation and Hygiene), von dem bis Ende 2017 insgesamt mindestens 18.900 Menschen profitieren werden.

Die Auswahl, Planung und Umsetzung unserer Projekte richten sich nach folgenden Kriterien:

BEDARF
In einem partizipativen und transparenten Prozess nehmen wir gemeinsam mit den Kaffeebauern und -bäuerinnen, den vor Ort lebenden Familien sowie Vertretern der zuständigen lokalen Regierung eine gründliche Situations- und Bedarfsanalyse vor. Das Ergebnis besprechen wir zusätzlich mit vor Ort tätigen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit. Jedes auf diese Weise definierte Projekt hat eine bedürfnisorientierte, realistische Zielsetzung und bezieht sich auf eine klar abgrenzbare Zielgruppe.

UNABHÄNGIGKEIT
Um zu vermeiden, dass infolge der Projektumsetzung Abhängigkeiten auf Seiten der Kaffeebauern und -bäuerinnen entstehen, investieren wir ausschließlich in Projekte, bei denen die Übernahme anfallender Folgekosten (beispielsweise für Reparaturarbeiten oder für die Bereitstellung von Lehrpersonal) von der zuständigen lokalen Regierung und anderen Projektbeteiligten zugesagt wurde. Zusätzlich fördern wir die Eigenverantwortung der Kooperativenbewohner, indem wir sie mit Trainings zur Instandhaltung unterstützen.

PARTIZIPATION
Nicht nur bei Projektauswahl und -planung sind vor Ort lebende Familien, Kaffeebauern und -bäuerinnen beteiligt, auch bei der Umsetzung wirken Vertreter der Zielgruppen aktiv mit. Dies kann nach Absprache durch Materialbeschaffung, Arbeitsleistung oder finanzielle Beteiligung geschehen. Mit diesem partizipativen Ansatz fördern wir Eigenverantwortung und -initiative der Kooperativenbewohner ‒ entscheidende Voraussetzungen für das langfristige Gelingen unserer Projekte.

WIRKUNGSORIENTIERUNG
Jedes unserer Projekte hat ein realistisches, klar definiertes Ziel. Für eine adäquate Beurteilung des langfristigen Erfolgs bedarf es einer umfassenden Analyse aller Projektphasen, die nicht nur eingesetzte Ressourcen ‒ Input ‒ (z.B. finanzielle Mittel) und erbrachte Leistungen ‒ Output ‒ (z.B. Bau einer Schule für 1.000 Kinder), sondern auch langfristige Wirkungen in Zielgruppe und Gesellschaft ‒ Outcome und Impact ‒ (z.B. Anzahl der Schüler, die einen Schulabschluss erreichen) in den Blick nimmt.

--

Finanziell unterstützt wird Circle e.V. primär durch Coffee Circle ‒ einem Unternehmen, das Kaffee aus ausgewählten äthiopischen Anbaugebieten bezieht, diesen in Deutschland, Österreich und der Schweiz verkauft und einen Euro pro Kilogramm verkauftem Kaffee über die Projekte von Circle e.V. in die Gemeinschaften der Kaffeebauern und -bäuerinnen zurückführt.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Spendengelder, die nicht mehr für das Projekt ausgegeben werden können

  Mirjam K.  14. Juli 2017 um 11:56 Uhr

Liebe Spender,
bei Projekten, bei denen Spendengelder über einen langen Zeitraum hinweg nicht angefordert wurden, sehen das Gesetz und unsere Nutzungsbedingungen vor, dass die Spenden von der gut.org gemeinnützigen AG (Betreiberin von betterplace.org) zeitnah für deren satzungsmäßige Zwecke verwendet werden müssen.

Deshalb setzen wir die noch nicht verwendeten Spendengelder für diese Zwecke ein

Vielen Dank für Eure Unterstützung,
das betterplace.org-Team

weiterlesen

Kontakt

Lindower Str. 18
13347
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite