Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

Hilfe zur Selbsthilfe gGmbH Mobile Jugendarbeit

wird verwaltet von Daniel Bergers

Über uns

Die Hilfe zur Selbsthilfe gGmbH ist ein Netzwerk sozialer Hilfen. Als Träger der Jugendhilfe und allgemeiner Sozialer Hilfen sind wir mit unterschiedlichen Beratungs- und Betreuungsangeboten tätig, um Unterstützung bei der Bewältigung schwieriger und gefährdender Lebenslagen zu bieten. Unser besonderes Augenmerk gilt hierbei Problemkreisen wie soziale Benachteiligung, schwieriges Lebens- und Wohnumfeld sowie Drogengefährdung und -abhängigkeit.

Die Mobile Jugendarbeit versteht sich als niederschwelliges Angebot für junge Menschen, die ausgegrenzt und gesellschaftlich benachteiligt sind und von den herkömmlichen Angeboten der Jugendarbeit und Jugendhilfe nicht erreicht werden.

Wichtigstes Ziel ist es, diese jungen Menschen zu unterstützten und zu begleiten, um eine Verbesserung ihrer Lebenssituation zu erreichen. Sie sollen befähigt werden, ihre Probleme und Schwierigkeiten zu lösen, indem sie lernen ihre Handlungsmöglichkeiten zu erweitern und ihre Stärken einzusetzen.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 1.799,49 € Spendengelder erhalten

  Daniel Bergers  01. September 2022 um 10:47 Uhr

Mit den bisher eingegangen Spendengeldern möchten wir unsere jungen Menschen unterschiedlich unterstützen. Ein Teil der Spendensumme wird direkt in den direkten Betreuungsaufwand fliessen. Hier können wir bei den Bedürftigsten Lebensmittel, sowie Baby- und Kinderbedarf im Notfall zur Verfügung stellen. 
Im Zuge des Sozialisationsverlustes während Corona werden wir für unsere jungen Menschen ein Fest veranstalten. Die Räumichkeiten werden uns hier kostenfrei zur Verfügung gestellt- die Organisation werden wir selbst übernehmen. Für die Getränke dieses Festes, welche sich unsere jungen Menschen nicht leisten können, werden wir einen kleinen Teil der Spendesumme verwenden. Wir sind uns sicher, dass die Veranstaltung für unsere Adressaten*innen ein großer Grund zur Freude sein wird, da sie so etwas zum Teil gar nicht kennen- bzw. es sehr lange nicht mehr erleben konnten.
Ein letzten Teil des Geldes möchten wir präventiv in FF2-Masken und Hygienemittel investieren. Mit den Erfahrungen aus den letzten Jahren wissen wir, dass gerade unsere jungen Menschen es sich nicht leisten können Masken zu erwerben. Teilweise werden Masken (benötigt z.B. im öffentlichen Nahverkehr) über Wochen hinweg getragen. 
Wir möchten uns ausdrücklich bei allen Spendern für Ihre Unterstützung bedanken! Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist unsere Arbeit für die jungen Menschen abhängig von gesellschaftlicher Unterstützung. Obwohl an vielen Stellen viel getan wird, erleben wir leider zunehmend, dass junge Menschen durch unser soziales System fallen. Um dem Motto: " Keiner darf verloren gehen" gerecht zu werden, geben wir weiter unser Bestes um junge Menschen in ihrer Entwicklung zu begleiten und bei ihren Herausforderungen zu unterstützen. 

weiterlesen

Kontakt

Rommelsbacherstr. 1
72764
Reutlingen
Deutschland

Daniel Bergers

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite