Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original metamorph1

Paradigmenwechsel e.V.

wird verwaltet von Friedrich K. (Kommunikation)

Über uns

Der Zweck und die Ziele von Paradigmenwechsel e.V. sind in der Gründungssatzung verankert:
Zweck des Vereins ist es, neue Wege in der pharmakologischen und der psychotherapeutischen Behandlung von Erkrankungen nach ICD-10-GM, Kap. V, zu unterstützen, einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und deren Akzeptanz zu erhöhen.
Das psychiatrische Kapitel V der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) entwickelten Klassifikation der Krankheiten in der jetzt 10. Revision (ICD-10) ist die erste internationale psychiatrische Diagnosenklassifikation, die eine einheitliche, an operationalen Kriterien orientierte Definition psychischer Krankheiten vornimmt.
Allein der Ausschnitt der aktuellen Zielbereiche von Paradigmenwechsel e.V., die Behandlung von Sucht, Angst und Depressionen ist ein immens großes Thema, und kann und soll nicht im Detail von Paradigmenwechsel e.V. abgedeckt werden. Vielmehr geht es darum, vielversprechende neue Ansätze einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und weitere, sinnvolle Studien und Forschungen zu initiieren, um ein notwendiges Umdenken in den Forschungseinrichtungen, bei den behandelnden Ärzten und letztlich auch bei den Betroffenen selbst, zu ermöglichen.
Aktuell liegt das Hauptaugenmerk von Paradigmenwechsel e.V. auf dem Medikament Baclofen, das seit mehr als 40 Jahren in der Behandlung von Spastiken eingesetzt wird und seit ca. 10 Jahren Gegenstand wissenschaftlicher Forschungen bei der Behandlung der Alkoholabhängigkeit darstellt. Auch ist aus Studien bekannt, dass Baclofen erhebliche positive Wirkungen in der Behandlung von Angst und Depression aufweist.
Welche Bedeutung allein der Alkoholismus im persönlichen, sozialen und gesellschaftlichen Rahmen einnimmt ist in der Einleitung des aktuellen EU-Berichts “ EU citizens`attitude towards alcohol “, 2010 eindringlich dargestellt.

Kontakt

Butzbachweg 11
63897
Miltenberg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite