Deutschlands größte Spendenplattform

Lusebrink-Kinderstiftung

wird verwaltet von Jörg Lusebrink

Über uns

Jörg und Christiane Lusebrink leben gemeinsam mit ihren zwei Kindern in einem kleinen Stadtteil von Dortmund. Für ihren beruflichen Erfolg hat das Ehepaar lange und intensiv gearbeitet. Der finanzielle Wohlstand ist für sie daher keine Selbstverständlichkeit. Dank des beruflichen Erfolges, können die Eheleute Lusebrink ihren beiden Kindern vieles ermöglichen: Kinderwünsche erfüllen, gemeinsame Urlaube machen, eine gute Schulbildung bieten etc.
Kindern in den Brennpunkten von Dortmund bleiben diese Möglichkeiten oft verwehrt. Dazu zählt zum Beispiel kein ausreichender Zugang zur Bildung – und gerade Bildung ist eine grundlegende Basis für eine „bessere Zukunft“. Auch die Wohnsituation ist bei einigen Familien nicht optimal. Großfamilien mit geringem Einkommen müssen in zu kleinen Wohnungen leben, sodass sich die Kinder ein Zimmer oder sogar ein Bett mit ihren Geschwistern teilen müssen. Nicht zu vergessen sind die Kinder, die ohne ihre Eltern aufwachsen.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 4.646,84 € Spendengelder erhalten

  Jörg Lusebrink  02. Juni 2021 um 15:59 Uhr

Die Mitternachtsmission bietet seit 2001 ein Hilfeangebot speziell für Kinder und Jugendliche in der Prostitution an. Seit Aufnahme der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Prostitution, wenden sich immer mehr Betroffene mit der Bitte um Beratung und Unterstützung an die Mitternachtsmission.
In Dortmund gibt es außer der Mitternachtsmission keine Institution, die gezielt mit Kindern und Jugendlichen, die der Prostitution nachgehen, arbeitet.
Das Leben dieser jungen Mädchen ist meistens geprägt durch Kontaktabbrüche zum Elternhaus und Freundeskreis, Obdachlosigkeit, Alkohol- und Drogenkonsum, Existenzängsten, Schul- und Ausbildungsabbrüchen sowie Flucht vor Ordnungsbehörden und Jugendämtern. Psychische Auffälligkeiten, z.B. Essstörungen, selbst verletzendes und stark sexualisiertes Verhalten sind immer öfter zu beobachten.
Mit dem Arbeitsbereich „Kinder und Jugendliche in der Prostitution“ ist ein Angebot geschaffen worden, dass auf gänzlich freiwilliger Basis, kostenlos in Anspruch genommen werden kann und schnelle, unbürokratische Hilfe gewährleistet.

Schwerpunkte sind:

Streetwork: Kontakte knüpfen und halten Psychosoziale Beratung und Betreuung: z.B. Einzelgespräche, Existenzsicherung, Gesundheitsvorsorge Vernetzungs- und Öffentlichkeitsarbeit Präventionsarbeit an Schulen Wir werden als Lusebrink-Kinderstiftung, unabhängig von allen Spenden am Ende der 
weiterlesen

Kontakt

Frischaufweg 6
44229
Dortmund
Deutschland

Jörg Lusebrink

Nachricht schreiben