Deutschlands größte Spendenplattform

Trampemuse Bayern e.V.

wird verwaltet von Christine Feiler

Über uns

Trampelmuse, Träger der Freien Jugendarbeit,. ist seit Jahrzehnten eine wichtige Institution in der Kinder- und Jugendarbeit. Immer waren wir mit unseren Theaterprojekten ganz vorn dabei, wenn es um Prävention und Stärkung junger Menschen geht.Mobbing, Mädchengewalt/Jungengewalt, Suchtverhalten, Inklusion, sexualisierte Gewalt, Umwelt: Wasser, Trinkwasser, Globalisierung.sind Themen, die wir seit Jahren mit Erfolg an Schulen und Institutionen mit und ohne Handicap umsetzen.
Seit über 30 Jahren sind wir mobil mit unseren Präventionsprojekten unterwegs.
Wir verwandeln die Schulen oder Einrichtung an einem Tag in eine Theaterbühne!
Unsere Prävenations-Theater-Projekte, so wie wir sie verstehen, sind ein hochwirksames und wertvolles Mittel zur Prävention. Es kann Situationen oder Gefühlen Ausdruck und Form verleihen, die schwer in Worte zu fassen sind.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 4.336,25 € Spendengelder erhalten

  Christine Feiler  26. Mai 2021 um 18:11 Uhr

Allen Unterstützer*innen der TRAMPELMUSE möchten wir an dieser Stelle unser riesigstes Dankeschön aussprechen! 4326,25€ sind bisher für unsere Präventionsprojekte gespendet worden. Wir freuen uns über so viel Zuspruch und gewinnen hierdurch Zuversicht – wenn auch unser Förderziel noch in der Ferne liegt. 

Wir geben hier ein kurzes Update über die Verwendung der bis jetzt eingesammelten Spenden.

Unser hauptsächlicher Wirkungsort sind Schulen. Diese sind für TheaterPräventionsProjekte noch nicht wieder geöffnet. Online machen unsere Projekte keinen Sinn. Unsere Theaterpädagogischen workhops müssen aus der Situation heraus live mit den Schüler*innen stattfinden. 

Auf Grund dieser Situation werden wir als TRAMPELMUSE Bayern e.V. unsere erhaltenen Spenden für Ausfallhonorare und folgende Alternativen nutzen:

Unser Verein hat in Absprache mit seinen Schauspieler*innen bisweilen keine Ausfallhonorare gezahlt, da die verschiedenen staatlichen Unterstützungen im Rahmen der Corona-Hilfen zumindest bis vor Kurzem in unterschiedlicher Weise für unsere Schauspieler*innen gegriffen haben. Nun sind Ausfallhonorare ab Juni eine sinnvolle Ergänzung zu den Corona-Hilfen 

Aus aktuellem Anlass werden wir ein Theater-Inklusionsprojekt an der Mathilde – Eller – Schule/Sonderpädagogisches Förderzentrum München in Kooperation mit der Schulsozialarbeit Bib e.V. (Verein zur Betreuung und Integration behinderter Kinder und Jugendliche) und dem Kreisjugendring München Stadt / Freizeitheim Spielhaus Sophienstraße anteilig unterstützen. 

Nach wie vor ist unklar, ab wann Präventionsprojekte wieder an die Schulen in „Live“vor Ort kommen können. Doch die Bildungseinrichtungen signalisieren uns jetzt ihr Interesse ab Herbst 2021 - Die Maßnahmen in Zusammenhang mit der Pandemie hat die soziale Schieflage von Heranwachsenden drastisch verschlimmert. Angst und Unbehagen sind bei jungen Menschen das dominierende Gefühl. Gerade in diesen Zeiten ist es so wichtig Kinder und Jugendliche seelisch entlastende Präventions-Theater-Projekte an Schulen zu ermöglichen. Daher werden wir den verbleibenden Betrag als Spielförderung verwenden. 

Wir hoffen weiter auf eure Unterstützung und auf eine baldige Etwas-Normalisierung der Verhältnisse, 

Theater ist doch von Menschen für Menschen.

Wir geben die Hoffnung nicht auf!!!

weiterlesen

Kontakt

Isabellastraße 49
80796
München
Deutschland

Christine Feiler

Nachricht schreiben