Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Bundesverband Geothermie e.V.

wird verwaltet von Andre Deinhardt

Der betterplace-Adventskranz: Wir legen 10 % auf jede Spende an den Adventssonntagen drauf. Mehr erfahren

Über uns

ZIEL DES VERBANDES IST ES, DIE BEDEUTENDEN POTENZIALE DER ERDWÄRME ALS KLIMAFREUNDLICHE UND NACHHALTIGE ENERGIEQUELLE STÄRKER ZU NUTZEN.

Seit 1991 setzt sich der Bundesverband Geothermie e.V. mit seinen Mitgliedern für Klimaschutz und nachhaltige Energienutzung in der gesamten Bandbreite geothermischer Technologien ein: von der Oberflächennahen bis hin zur Tiefen Geothermie, von der Bereitstellung von Wärme und Kühlenergie bis zur Stromerzeugung.
Zu den Hauptaufgaben des Bundesverbandes gehören:
- Information der Öffentlichkeit über die Vorteile und Nutzungsmöglichkeiten von Geothermie
- der Dialog mit politischen Entscheidungsträgern
- die Unterstützung von technologischen Entwicklungen und F&E-Maßnahmen

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 926,25 € Spendengelder erhalten

  Andre Deinhardt  22. Oktober 2020 um 17:35 Uhr

Liebe Spender, wir Danken herzlich für die Unterstützung des Projektes "Masterplan Geothermie". Das Projekt wird zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Energiesysteme und Geothermie umgesetzt.  Mit dem Projekt "Masterplan Geothermie" wird Politik und Gesellschaft ein Weg aufzeigt, wie diese Klimaschutz-Technologie für die Dekarbonisierung der Nah- und Fernwärmenetze in ganz Deutschland genutzt werden kann. Das Projekt-Ergebnis wird voraussichtlich Mitte 2021 vorgestellt.

Bisher bestehen keine belastbaren Ausbauszenarien für die Tiefe Geothermie in Deutschland, bzw. die von der Bundesregierung / Bundestag vorgelegten Zahlen sind veraltet (siehe: 16. Deutscher Bundestag: Drucksache 16/13128 sowie TAB-Studie 2003). Geothermie wird dadurch in der auf Studien basierenden politischen Debatte zu wenig als die klimafreundliche Alternative für den Wärmemarkt wahrgenommen.Es wurde bisher zu wenig Wert gelegt auf die Operationalisierung der Geothermie-Vorteile für Wärme- und Stromkunden sowie Betreiber von Anlagen, u.a. Kommunen. Dies gilt zugleich für monetäre Aspekte und für Themen des Emissionsschutzes.
Die Studie "Masterplan Geothermie" wird zunächst die bisher vorhandenen Erkenntnisse in kompakter Form zusammenfassen und daraus verschiedene Ausbauszenarien entwickeln. Diese Szenarien beruhen auf Annahmen, welche über aktuelle und zu erwartende politische Rahmenbedingungen plausibilisiert werden müssen. Die Studie dient als Roadmap für das Handeln von Politik und Energieversorgungsunternehmen bzw. von Kommunen in Zeiten des Wandels von dem fossilen Energiesystem zu einer klimaneutralen Energiewirtschaft.
Beste Grüße,
Das Projektteam "Masterplan Geothermie"

weiterlesen

Kontakt

Albrechtsstraße 22
10117
Berlin
Deutschland

Andre Deinhardt

Nachricht schreiben