Deutschlands größte Spendenplattform

Ev.-Luth. Diakonissen-Mutterhaus Rotenburg (Wümme)

wird verwaltet von J. Stephens

Über uns

Das Diakonissen-Mutterhaus ist ein Ort, an dem Menschen in einer Gemeinschaft mit Leidenschaft in christlicher Nächstenliebe handeln. Dies zeigt sich u.a. in der Trägerschaft von vielfältigen Aufgaben in den Bereichen Flüchtlingshilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Altenhilfe und schulische Ausbildungen. Gleichzeitig ist das Diakonissen-Mutterhaus der Lebensort der Diakonissen.
Als ureigenste Aufgabe ist das Mutterhaus Träger eigener sozialer und kultureller Projekte (z.B. in Äthiopien, die Elise-Averdieck-Stiftung, das Museum am Mutterhaus). Als Träger für schulische Ausbildungen (Erzieher*innen, sozialpädagogische Assistent*innen und Altenpfleger*innen mit insgesamt 180 Ausbildungsabschlüssen pro Jahr), ist das Diakonissen-Mutterhaus einer der größten Ausbildungsträger im Landkreis Rotenburg.

Letzte Projektneuigkeit

Ein herzliches Dankeschön für Ihre Spende an das Hospiz Zum Guten Hirten

  J. Stephens  14. Januar 2022 um 12:01 Uhr

Ein erstes aufregendes und herausforderndes Jahr mit dem Hospiz Zum Guten Hirten liegt hinter uns. Nachdem wir im ersten halben Jahr Anlauf genommen haben, um dann am 01. Juni 2021 erfolgreich das Hospiz Zum Guten Hirten zu eröffnen, so haben wir danach gemerkt, dass das Hospiz so wichtig ist für unsere Rotenburger Region - und auch darüber hinaus.

Mit Ihrer Spende machen Sie es uns auch weiterhin möglich, dass hier Menschen bei uns ein schönes letztes Zuhause finden.  Für das neue Jahr möchte ich Ihnen gerne einen Impuls aus unserem Hospiz mitgeben.

Die Jahreslosung für 2022 lautet:  „Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ Johannes 6,37 

Ich finde diesen Text sehr passend für unser Hospiz und unsere hospizliche Arbeit. Die Menschen kommen bei uns durch die große Eingangstür hinein und sie werden nach dem Versterben auch durch diese Tür wieder hinausgetragen. Damit spielt die Tür bei uns eine sehr zentrale Rolle. Das Gefühl, vor einer Tür zu stehen und nicht zu wissen, wer einen wie empfängt und was einen dahinter erwartet, kennen wir alle. Auch Jesus und die Menschen um ihn herum kennen „Türmomente“. An solche Erfahrungen knüpft Jesus an, wenn er zu ihnen sagt: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“  Ich wünsche mir, dass wir in diesem Jahr auch weiterhin diese offene Tür für unsere Gäste und deren Zugehörigen haben können – trotz der anhaltenden Pandemie und allen Herausforderungen, die kommen mögen.  Dafür sind wir auch weiterhin auf Spenden und Unterstützung angewiesen. Bitte bleiben Sie unserem Hospiz verbunden.

Auf unserer Website berichten wir immer wieder aktuell aus unserem Hospiz und geben somit Einblick in das gemeinschaftliche Leben hier im Hospiz:  http://www.hospiz-zum-guten-hirten.de  

Für Sie ganz persönlich wünsche ich Ihnen in diesem Jahr ebenfalls viele offene Türen – überall dort wo Sie unterwegs sein werden. Denn nur offene Tür bringen uns weiter. Ich wünsche Ihnen viel Weisheit im Umgang mit Ihren Mitmenschen. Viel Gesundheit und Durchhaltevermögen möge Sie begleiten. Bleiben Sie behütet! Und bitte bleiben Sie uns auch in 2022 verbunden. Gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.  

Mit freundlichen Grüßen und Segenswünschen aus dem Hospiz Zum Guten Hirten  

weiterlesen

Kontakt

Elise-Averdieck-Str. 17
27356
Rotenburg Wümme
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite