Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

Adivasi-Kooperationsprojekt e.V.

wird verwaltet von P. Bursee

Über uns

Das Adivasi-Tee-Projekt (ATP) leistet in Deutschland Bildung für nachhaltige Entwicklung und unterstützt ein Netzwerk von 15.000 Adivasi (Ureinwohner/innen) in etwa 300 Dörfern in den südindischen Nilgiris-Bergen. Die Adivasi haben sich zusammengeschlossen, um ihre Lebenssituation aus eigener Kraft zu verbessern sowie gleichzeitig ihre Gemeinschaft zu erhalten und ihre Traditionen zu bewahren. Sie haben ein anerkanntes Adivasi-Krankenhaus und eine Adivasi-Schule aufgebaut und bewirtschaften gemeinschaftlich eine Teeplantage. Mit dörflichen Lernzentren und Gesundheitszentren, mit Landrechtskampagnen, einkommensschaffenden Maßnahmen und weiterer vielseitiger Basisarbeit verbessern sie ihre Lebenssituation.
Das Adivasi-Tee-Projekt wirbt um Spenden zur Unterstützung der Entwicklungsarbeit der Adivasi und unterstützt den Fairen Handel von Adivasi-Produkten in Kooperation mit El Puente und Schülerfirmen. Wir organisieren Begegnungsreisen, führen entwicklungsbezogene Veranstaltungen durch und erstellen Unterrichts- und Bildungsmaterialien.
Die Arbeit der bundesweit Ehrenamtlichen wird von der hauptamtlich geschäftsführenden Bildungsreferentin unterstützt. Unsere Arbeit finanzieren wir durch Zuschüsse kirchlicher und staatlicher Geldgeber sowie durch Spenden für unsere Bildungsarbeit. Spenden für die Adivasi leiten wir zu 100% weiter.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 408,87 € Spendengelder erhalten

  P. Bursee  13. Januar 2022 um 09:19 Uhr

Indem unser Projekt nun die letzte Rate Ihrer betterplace-Spenden erhält, sind jetzt unsere Projektausgaben für die Honorare für zwei Trainer*innen finanziert. Damit ist dieses Spendenprojekt abgeschlossen - wir danken allen Spenderinnen und Spendern recht herzlich. 
Wie bereits berichtet, stießen wir mit der professionellen Unterstützung einer Trainerin und eines Trainers der Prozess-Werkstatt Leipzig den Prozess an, unsere Projektpartnerschaft mit südindischen Adivasi zu erneuern. Naturgemäß war dieser Prozess nach der Zusammenarbeit mit den Trainer*innen noch nicht abgeschlossen, aber wichtige Erkenntnisse haben wir gewonnen und neue, wichtige Impulse sind gesetzt. Unsere Projektarbeit geht mit neuen Erkenntnissen und Impulsen in eine (hoffentlich) lebendige und erfolgreiche Zukunft. 
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse.

weiterlesen

Kontakt

Gertrud-Bäumer-Straße 17
59174
Kamen
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite